06.05.2016, 15:22 Uhr

Pölling: Beten um Schutz vor Hagel und Unwetter

v.l.: Fam. Rabinig vom Gasthaus in Reisberg bei der Begrüßung: Alois Scharf-Lamm, Günther Steinwender - Reisberg und Franz Sand - Pölling.
Die Tage vor Christi Himmelfahrt sind seit Gedenken Bitt-Tage mit Prozessionen, um gutes Wetter und eine gute Ernte. Vier Bittmessen feiert traditionell Pfarrer Wornik: die erste in der Nothelferkirche Tschrietes, die zweite in Reisberg, die dritte in Lamm und die letzten Bittprozessionen haben als Ziel die Pöllinger Pfarrkirche. Dort wird am Abend vor Christi Himmelfahrt die letzte Bittmesse mit feierlichem Wettersegen gefeiert. Schade, dass sich immer weniger Menschen an diesem uralten religiösen Brauchtum beteiligen, denn: So beten Wenige um gutes Wetter und Schutz vor Hagel und Unwetter, und alle haben etwas davon. Denn seit Jahrzehnten hat eigentlich die Region um Pölling kein wirkliches Unwetter mehr erlebt. Beten und bitten zu Gott bringt nicht nur eine gute Ernte, sondern auch ein gutes Gefühl für alle Beteiligten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.