01.05.2016, 17:24 Uhr

Wolfsberger Polizei forscht Einbrecher-Trio aus

Die Höhe des Gesamtschadens bei dem Einbruchsdiebstahl im Gastlokal am 11. Februar beträgt laut der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg über 3.000 Euro (Foto: WOCHE/Archiv)

Ermittlungserfolg: Drei junge Lavanttaler, darunter eine erst 15-jährige Schülerin, konnten für einen Einbruchsdiebstahl vom 11. Februar überführt werden. Damals wurde in einem Gastlokal in Wolfsberg ein Gesamtschaden in der Höhe von über 3.000 Euro verursacht.

WOLFSBERG. Den Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg gelang es, - die WOCHE hat berichtet - einen Einbruchsdiebstahl vom 11. Februar des laufenden Jahres zu klären.
Damals drangen die bislang unbekannten Täter in der Nacht durch das Einschlagen der Eingangstüre in ein Gastlokal in Wolfsberg ein und stahlen bei diesem Einbruchsdiebstahl mehrere Packungen Zigaretten und eine leere Registrierkassa.

Beschuldigte sind teilweise geständig


Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Exekutive konnten eine 15-jährige Schülerin aus dem Lavanttal, ihr 20 Jahre alter Halbbruder sowie ein 22-jähriger Bekannter, ebenfalls aus dem Bezirk Wolfsberg, als Beschuldigte ausgeforscht werden.
Die drei Lavanttaler sind zu den erhobenen Vorwürfen teilweise geständig. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt über 3.000 Euro. Nach Abschluss der Untersuchungen werden sie auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.