04.07.2016, 00:13 Uhr

Lavanttaler Geschwisterpaar klettert auf vordere Ränge

Erfolgreicher Kletternachwuchs aus dem Bezirk Wolfsberg: Die Geschwister Maximilian und Franziska Lenz (Foto: KK)

Der Lavanttaler Maximilian Lenz sicherte sich bei den Österreichischen Meisterschaften der Schüler (U14) im Sportklettern in Dornbirn die Silbermedaille. Seine jüngere Schwester Franziska landete bei den Kindern (U12) auf dem fünften Rang.

WOLFSBERG. Mitte Juni fanden in Dornbirn die Österreichischen Meisterschaften der Kinder (U12) und Schüler (U14) im Sportklettern statt. Dem kleinen Kärntner Team gelangen in der Vorarlberger Landeshauptstadt große Erfolge. Am ersten Wettkampftag bestritten die jungen Nachwuchstalente zwei Qualifikationsrunden für den Einzug ins Halbfinale. Tags darauf ging es im Halbfinale dann darum, dass sich die besten Zehnplatzierten der Kategorien Kinder und Schüler für den Einzug ins Finale qualifizierten.

Bruder und Schwester im Finale


Maximilian Lenz vom Österreichischen Alpenverein (ÖAV) Wolfsberg zeigte bereits im Halbfinale eine herausragende Leistung, indem er als Dritter seiner Altersklasse das Finale erreichte. Dort untermauerte der Lavanttaler seinen Erfolg durch eine neuerliche Bestleistung und holte sich letztlich durch Platz zwei den österreichischen Vizemeistertitel in der Schüler-Klasse. Seine Schwester Franziska Lenz, ebenfalls vom ÖAV Wolfsberg, schaffte in der Kinderklasse gerade noch den Finaleinzug. Dort erreichte sie dann mit einer großartigen Leistung noch den ausgezeichneten fünften Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.