22.06.2016, 08:00 Uhr

URW-Spieler wird Mittelschul-Coach

Mit ein paar schönen Erinngerungsfotos dankte Silvia Atteneder den Schülern und dem Direktor für die vergangenen zwei Jahre. (Foto: URW/Atteneder)

Volleyballkooperation zwischen Union Waldviertel und Sportmittelschule wird intensiviert.

ZWETTL (bs). Nach zwei Jahren einer äußerst erfolgreichen Kooperation zwischen der Union Volleyball Waldviertel (URW) und der Sportmittelschule Zwettl, folgt nun im kommenden Schuljahr der nächste Schritt. Michael Peciakowsky, Spieler und Nachwuchstrainer bei der URW, wird ab Herbst als ausgebildeter Trainer fix angestellt in der Sportmittelschule sein Sportwissen weitergeben. Vorläufig für fünf Jahre wurde diese Vereinbarung getroffen. URW-Obfrau Silvia Atteneder freut sich nicht nur für ihren Nachwuchstrainer, sondern sieht diesen erfreulichen Schritt als Belohnung für die ausgezeichnete Zusammenarbeit: "Die Schüler haben das Angebot nicht nur sportlich hervorragend angenommen, sondern uns sogar beim Cheerleading oder in Form einer Präsentation geholfen", lobt Atteneder und dankt hier vor allem dem Direktor der Schule, Gerald Nossal. Dieser wiederum stellt auf Anfrage klar: "Michael Peciakowski wird sich in sechs Unterrichtsstunden pro Woche um unsere talentierten Volleyballerinnen und Volleyballer kümmern. Ich erwarte mir eine langfristige Förderung der Waldviertler Talente an unserer Schule, von der sowohl der Schulsport als auch die regionalen Volleyballklubs profitieren werden." Die Stunden sind zum überwiegenden Teil im regulären Sportunterricht als Schwerpunktstunden vorgesehen, ein kleiner Teil bleibt als Freigegenstand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.