29.05.2017, 12:57 Uhr

Bühne frei für das Festival der Bezirke

Zur Jazzoper "Hochgeschätztes Tiefparterre" lädt das imaginäre Konzertcafé im Aktionsradius am Gaußplatz 11. (Foto: Iris Camaa)

Love Story, Jazz, tanzender Riesenpinsel: Das alles und mehr erwartet Besucher beim Festival der Bezirke.

BRIGITTENAU. Am 20. Juni geht’s im 20. Bezirk rund: Dann macht das Festival der Bezirke in der Brigittenau halt. Ein buntes Programm für Alt und Jung wartet auf kunstinteressierte Bewohner. Und das Beste daran: Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

• Hörbank Wien: Platz nehmen und Erinnerungen von Menschen lauschen, die von früher berichten – über Orte, Probleme und Wünsche. Am Wallensteinplatz, von 9 bis 19 Uhr.

• Der Riesenpinsel tanzt: Tanzen und Malen für Kinder von drei bis zehn Jahren. Keine Anmeldung nötig. Die Tanzpädagogin Hanna Hohensinn und der Maler Joachim Hohensinn sorgen für die Unterhaltung der jungen Gäste. Hugo-Gottschlich-Park, von 15 bis 17 Uhr.

• 23 Ateliers: Der Künstler Patrick Schabus erklärt seine Skulpturen, Videos und Installationen. Dresdner Straße 114/Mezzanin/Tür 10, von 18 bis 21 Uhr.

• Jazzoper im Konzertcafé: Eine Jazzoper, die sich um Liebe, Geldnot, unheilige Allianzen und unmoralische Angebote dreht, das erwartet die Besucher im imaginären Konzertcafé "Tiefparterre" von Donna. Im Aktionsradius am Gaußplatz 11, von 19.30 bis 21 Uhr.

• Musikalische Komödie: Mit "Liebe hoch 16", einer türkisch-österreichischen Love Story am Brunnenmarkt, kommt ein Hauch von Romeo und Julia auf den Wallensteinplatz. Obwohl die Gegensätze zwischen den Fleischhauerfamilien, aus denen die beiden Liebenden kommen, nicht größer sein könnten, findet ihre Liebe einen Weg. Eine musikalische Komödie, verfasst von Shootingstar Ibrahim Amir, mit neuen Songtexten von Austropop-Legende Wilfried, komponiert vom 5/8erl in Ehr’n-Tonsetzer Clemens Wenger. Wallensteinplatz, von 19.30 bis 22 Uhr. Bei Schlechtwetter: 10., Anker-Saal, Absberggasse 27/Stiege 3/3. Stock.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.