Betonwüste statt Park

(wb.) Im Gemeindebau in der Braunhirschengasse 17-21 ist seit März nichts mehr so wie es vorher war: „Von meinem Wohnzimmer aus hatte ich einen Ausblick in einen Park mit altem Baumbestand“, zeigt Rudolf Pinter, der seit fast 40 Jahren in dem Gemeindebau in Rudolfsheim wohnt, auf eine Betonwüste vor dem Haus.
Darunter befindet sich die hauseigene Garage. Im März dieses Jahres
wurde der gesamte Park samt Bäumen wegen eines Wasserschaden entfernt und es blieb lediglich eine Betonwüste mit einem Loch in der Mitte, wo das Wasser in die Garage rinnt, so wie an anderen Stellen auch.
Seither ist auf der Baustelle Baustopp. Ohne weitere Information. „Auf Anfragen bei Gemeinde und Hausverwaltung wurde mir gesagt, dass kein Geld da sei“, so Pinter.
Bei Wiener Wohnen erklärt man, dass der Bereich oberhalb der Garage der MA42, dem Stadtgartenamt, gehört. Dieses müsse nun einen Plan vorlegen, mit welchen Bäumen die Decke zu bepflanzen ist. Vor 14 Tagen hat es dazu eine Begehung mit Sachverständigen gegeben. Ergebnis: Die derzeitige Garagendecke wird belassen und bekommt eine neue Isolierung.
Einen Zeitplan dazu konnte Wiener Wohnen nicht nennen, das hänge vom Konzept der MA42 ab. „Hoffentlich noch vor dem Winter“, befürchten die Anrainer doch einen Eislaufplatz auf der Betonfläche. Jedenfalls sollen die Bewohner in den nächsten Tagen brieflich informiert werden.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen