In Döbling sind die Narren wieder los

Superstars in Döbling? Alexander Nowotny, Richard Stanzl und Walter Stiel (v.l.).
60Bilder
  • Superstars in Döbling? Alexander Nowotny, Richard Stanzl und Walter Stiel (v.l.).
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Auch bei der 38. Auflage der „Döblinger Bezirksgerüchte“ jagte ein Highlight das nächste: Unter dem Motto „Würschtl-Bratereien“ wurden alle aktuellen Themen auf lustige Art und Weise beleuchtet. Politiker wie Johanna Mikl-Leitner fanden sich genauso im Programm wieder wie ÖFB-Teamchef Marcel Koller oder auch die Registrierkassenpflicht.

Doktor am Wort

Der Neustifter Gemeindearzt Walter Pleyer widmete sich in seinem Programmpunkt „Medizynisches“ den skurrilen Vorschlägen von Peter McDonald. Im Lied „Wer hat an der Kur gedreht?“ beleuchtete der Mediziner die Ideen des ÖVP-Politikers.
Begeisterungsstürme gab es auch bei den Auftritten von Richard Stanzl. Egal, ob als Johanna Mikl-Leitner oder mit seinen legendären Knie-Reimen. Die Topthemen „Obergrenze“ oder „Asyl auf Zeit“ wurden dabei so richtig aufs Korn genommen. In seinem Knie-Reimen widmete sich Stanzl auch der Bundespräsidentenwahl oder den Ampelpärchen. Dem Publikum hat’s gefallen, denn es forderte mehrere Zugaben.
Den Abschluss der insgesamt sieben ausverkauften Faschingssitzungen machte das „Schaurig-schöne Männerballett“ der Döblinger Gilde. Passend dazu wurde „Thriller“ von Michael Jackson eingespielt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen