Goethehof Neu: Die Sanierung nähert sich dem Ende

Der Goethehof in Kaisermühlen wurde zwischen 1929 und 1930 errichtet. In den vergangenen Jahren wurde er umfangreich saniert.
  • Der Goethehof in Kaisermühlen wurde zwischen 1929 und 1930 errichtet. In den vergangenen Jahren wurde er umfangreich saniert.
  • Foto: Wiener Wohnen
  • hochgeladen von Conny Sellner

DONAUSTADT. Die mehrjährige Generalsanierung des Goethehofs findet in fünf Bauabschnitten statt und nähert sich langsam der Zielgeraden. Verantwortliche Baumanagerin ist die „GSD – Gesellschaft für Stadt- und Dorferneuerung“, die bereits mehrere preisgekrönte Sanierungsprojekte im Gemeindebau durchgeführt hat. Unter anderem war sie für die Sanierung des Gemeindebaus Am Kapaunplatz 7 verantwortlich, die mit dem Wiener Stadterneuerungspreis ausgezeichnet wurde.

In allen Wohnungen des Goethehofs wurden moderne Holz-Alu-Wärmeschutzfenster und -türen eingebaut und auch ein Großteil der Wärmedämmfassaden ist bereits fertiggestellt. Renate Billeth, Pressesprecherin von Wiener Wohnen: "Derzeit wird an den Fassaden der Stiegen 36–45 gearbeitet. Diese Arbeiten möchten wir bis Ende des Jahres abschließen. Lediglich die jeweiligen Fassaden-Sockeln werden dann erst im darauffolgenden Jahr gemeinsam mit der Gestaltung der Außenanlagen fertiggestellt." Im Rahmen der Sanierung werden alle Stiegen mit einem Aufzug ausgerüstet. Ein Großteil der Aufzüge ist bereits in Betrieb, bis Ende des Jahres werden noch die Aufzüge der Stiegen 2, 3, 24 sowie 36–45 fertiggestellt.

129 neue Wohnungen

Durch den Ausbau von modernen Dachgeschoßwohnungen kann im Goethehof der Wohnungsbestand um 20 Prozent erhöht werden: Zu den ursprünglich 665 Wohnungen kommen insgesamt 129 Dachwohnungen hinzu, die zum Teil bereits an die neuen Mieter übergeben wurden. Auch hier erfolgt die Fertigstellung bis Jahresende.
Zusätzlich zu den Wohnungen wurden mehrere neue überdachte Müll- und Fahrradplätze im Rahmen der Sanierung errichtet. Außerdem gibt es zwei Zentralwaschküchen, die bereits seit Längerem in Betrieb sind. Auch das Innere der Stiegenhäuser soll in neuem Glanz erstrahlen: Rund ein Drittel der Stiegenhäuser wurde bereits neu ausgemalt, die restlichen Stiegen werden im kommenden Jahr fertiggestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen