Junior Ranger: Mit Spaß die Natur schützen lernen

Auch eine Bootstour auf der Donau steht oft auf dem Programm bei der Einführungswoche der Junior Ranger.
2Bilder
  • Auch eine Bootstour auf der Donau steht oft auf dem Programm bei der Einführungswoche der Junior Ranger.
  • Foto: Hasenoehrl
  • hochgeladen von Geraldine Smetazko

DONAUSTADT. Den Auftakt macht das Einführungs-Sommerlager von 12.-17. August am Nationalpark-Camp-Gelände Meierhof in Eckartsau. Gefragt sind aktive Kinder aus dem Nationalparkgebiet – die Lobau gehört auch dazu! – im Alter von 10 bis 14 Jahren, die in der Startwoche in den Sommerferien Lebensräume, Tiere und Pflanzen im Nationalpark kennen lernen möchten. Auch Artenschutz, Forschung und praktische Naturschutzarbeit stehen auf dem Programm und werden von erfahrenen Nationalpark Rangerinnen vermittelt.

So wurde im letztjährigen Camp etwa beim Entfernen von Götterbaumbeständen im Auwald bei Eckartsau geholfen und die Hirschkäfer-Wiege im Schlosspark, die Unterschlupf für Käferlarven bietet, saniert. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz – angesichts der Hitze wurde natürlich auch ausgiebig in der Donau gebadet.

Bewerbung bis 20. März

Unterm Jahr gibt es regelmäßige Treffen der frischgebackenen, diplomierten Juniorranger, bei denen das neu erworbene Wissen und Können zum Beispiel bei der Seeadlerzählung auch umgesetzt wird.
Und wenn das Kind schon 14 ist – keine Sorge, mit 15 ist auch noch lange nicht Schluss. Auch senior Junior Ranger sind noch gemeinsam aktiv. So haben sie im August letzten Jahres in mehreren Etappen erstmalig das gesamte Nationalparkgebiet erwandert, einschließlich der neuen Flächen in der Petroneller Au.

Weitere Infos und spannende Erfahrungsberichte der Juniorrangerinnen gibt es auf der Homepage Junior Rangers, wo man sich auch für das nächste Camp im August bewerben kann. Die Unterlagen können außerdem auch telefonisch unter 02212 3450 oder per Mail an nationalpark@donauauen.at angefordert werden.
Die Bewerbungsfrist läuft bis 20. März, nach einem Auswahlverfahren erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Zusage bis Anfang April. Für bestmögliche Betreuung wird die Anzahl mit 20 Junior Rangern begrenzt. Der Selbstkostenbeitrag beläuft sich auf 90 Euro pro Kind.

Auch eine Bootstour auf der Donau steht oft auf dem Programm bei der Einführungswoche der Junior Ranger.
Auch praktische Naturschutzarbeit ist von den Junior Rangern im Nationalpark Donau-Auen gefragt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen