Nationalpark Donauauen

Beiträge zum Thema Nationalpark Donauauen

Ein Rotmilan.
2

LIFE Danube Free Sky
Stromleitungen beim Nationalpark Donauauen werden "vogelsicher" gemacht

Stromschläge und Kollisionen mit Hochspannungsleitungen stellen für viele Vogelarten eine der größten Bedrohungen dar  Gegen diese Bedrohungen richtet sich das Projekt LIFE Danube Free Sky, an dem auch der Nationalpark Donauauen beteiligt ist. BEZIRK GÄNSERNDORF. Das Projekt ist ein einzigartiges Beispiel für eine transnationale Zusammenarbeit entlang eines der wichtigsten Zugkorridore, Rastplätze und Überwinterungsgebiete für viele Vogelarten in Europa - der Donau. Es hat offiziell am 1....

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Nationalparkdirektorin Edith Klauser im Sommer 2020 im schlossORTH Nationalpark-Zentrum.

Saisonbilanz
Nationalpark Donauauen: keine Gruppen, viel mehr Familien

Seit 2. November ist das schlossORTH Nationalpark-Zentrum in Orth an der Donau in Winterpause, die Saisonbilanz liegt vor. ORTH. Nach verspätetem Start Mitte Mai, bedingt durch die Covid-19 Auflagen im Frühjahr, konnte das „Tor zur Au“ seine Funktion als beliebtes Ausflugsziel in der Region aufnehmen. Bei Gruppenbuchungen gab es massive Rückgänge um die 90 Prozent, doch die wichtige Besucherkategorie der Einzelgäste und Familien zeigte 2020 deutlichen Zuwachs. Niederösterreichs...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Müllsammeln DONAU Versicherung / DONAU Versicherung, Alpenverein

Nationalpark Donau-Auen
Freiwilligeneinsätze im Nationalpark in einem besonderen Jahr

ORTH. Bedingt durch die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie konnten heuer nur sehr wenige Teams ehrenamtliche Naturschutzarbeit leisten.  Dennoch waren einzelne Aktionen in Kleingruppen und unter Wahrung der Sicherheitsvorgaben möglich. Betreut wurden die Einsätze von Nationalparkmitarbeiter Ronald Hillerbrand: „Wir konnten heuer zwei Teams an Schülerinnen und Schülern aus der AHS Haizingergasse Wien sowie der NMS Orth/Donau begrüßen, die Schwemmmüll am Donauufer gesammelt haben. Auch der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Weder Raps noch Algen: die Gelbfärbung in der Donau.

Nationalpark Donau-Auen
Das Rätsel der gelben Schlieren in der Donau

ORTH. Auf den ersten Blick sah die Ansammlungen gelber Schlieren in der Donau im Bereich des Nationonalparks eher unappetitlich aus. Umweltverschmutzung? Verschiedene Stellen beschäftigen sich seit langer Zeit - ohne Erfolg - mit der Lösung des Rätsels. Proben wurden entnommen, in Silikagel getrocknet und an das Department für Botanik und Biodiversitätsforschung der Universität Wien versendet. Die erste Vermutung - Pollen von der Sekundärblüte des Raps  - wurde ausgeschlossen, ebenso Algen....

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die frisch besenderten Jungadler Darius und Davina sitzen in ihre Horst.
2

Rekord
Junger Seeadler fliegt vom Nationalpark Donau-Auen nach Weißrussland

Die Naturschutzorganisation WWF Österreich hat im Rahmen eines Forschungs- und Schutzprojektes vier junge Seeadler im Nationalpark Donau-Auen besendert. Sie haben ihre Horste im Sommer verlassen und jetzt liegen die ersten Daten zu ihren Streifzügen vor. Seeadler Davina flog bis nach Weißrussland und stellte einen neuen Rekord auf.  NATIONALPARK DONAU-AUEN. Zwei weibliche und zwei männliche Jungadler wurden im Frühling von Experten behutsam mit Sendern ausgestattet, um neue Daten für das...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Frisch besenderte Jungadler Darius und Davina im Horst.

vogelschutz im Nationalpark Donau-Auen
Rekord: Adler flog von Orth bis Weißrussland

Vier junge Seeadler wurden heuer im Rahmen des langjährigen Forschungs- und Schutzprojektes der Naturschutzorganisation WWF Österreich im Nationalpark Donau-Auen besendert. Sie haben die Horste im Sommer verlassen. Jetzt liegen erste Daten zu ihren Streifzügen vor. Seeadler Davina flog bis nach Weißrussland – ein neuer Rekord. ORTH. „Eine so weite Reise österreichischer Jungadler in den Osten Europas konnten wir bisher noch nie dokumentieren. Das unterstreicht die Wichtigkeit...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die 80 Interessenten des Lehrgangs der Naturvermittlung wanderten in Kleingruppen auf den Braunsberg.
3

Schnuppertag
Angehende Nationalpark Ranger wanderten auf Braunsberg

Bei einem Schnuppertag wanderten 80 Interessenten für den Lehrgang Naturvermittlung und die Ranger-Ausbildung des Nationalpark Donau-Auen gemeinsam auf den Braunsberg.  HAINBURG. Der Nationalpark Donau-Auen ist seit Jahresanfang Projektpartner im grenzübergreifenden Projekt „Ecoregion SKAT“. Dieses wird im Rahmen eines EU Programms mitfinanziert. Zu den Zielen zählen länderübergreifende Kooperation zwischen Naturschutzakteuren sowie Entwicklung ökotouristischer Bildungsangebote für die...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Schnuppertag für zukünftige Nationalparkranger

Nationalpark Donau-Auen
Schnuppern für die Ranger-Ausbildung

ORTH. 80 Interessenten für den Lehrgang Naturvermittlung und die Ranger-Ausbildung des Nationalpark Donau-Auen wanderten am 5. September gemeinsam auf den Braunsberg um einen Einblick in die Tätigkeitsfelder von Nationalpark-Rangern und Naturvermittlern zu erhalten. Seit Jänner 2020 ist der Nationalpark Donau-Auen Projektpartner im grenzübergreifenden Projekt „Ecoregion SKAT“. Dieses wird im Rahmen des EU Programms INTERREG V-A SK-AT kofinanziert. Zu den Zielen zählen länderübergreifende...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Bootstour
3

Nationalpark
Sommercamp der Junior Ranger in den Donau-Auen

ECKARTSAU. 41 junge Naturschützer verbrachten eine spannende Woche im Nationalparkcamp Meierhof in Eckartsau.  Seit 2010 begleitet das Junior Ranger Projekt Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren. Im Mittelpunkt steht, junge Menschen für Wert und Aufgaben des Nationalpark Donau-Auen zu sensibilisieren. Zu den Aktivitäten zählt das Camp mit Forschungs-, Naturschutz- und Exkursionsprogramm. Seit Jänner ist der Nationalpark Donau-Auen Projektpartner im grenzübergreifenden Projekt...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
LH StV Stephan Pernkopf und Schlossinselleiterin Felicia Lener besichtigen das Sumpfschildkroetengehege

Nationalpark Donau-Auen
Sumpfschildkröten kehren zurück

HAINBURG. Der Schutz und die Erforschung der Europäischen Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) im Nationalpark Donau-Auen sind wirksam: Die intakte Population umfasst wieder rund 2.000 Individuen. Für Niederösterreichs Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf ist dieses Projekt beispielgebend für erfolgreichen Artenschutz.

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Die Adria- Riemenzunge gehört zu den wilden Orchideen und steht auf der roten Liste der gefährdeten Arten.
1 3

Die botanischen Schätze Wiens
Orchideen im Nationalpark Donau-Auen

Orchideen werden meist mit tropischen Wäldern und südlichen Ländern in Verbindung gebracht. Dies ist jedoch nicht richtig, denn auch in Wien gedeihen einige dieser wunderschönen Pflanzen. DONAUSTADT. In Europa wachsen etwa 250 bekannte Orchideen. Es gibt somit auch etliche wildwachsende Orchideenarten in Österreich. So auch im Nationalpark Donau-Auen. “Die einmalige Pflanzenvielfalt im Nationalpark ist eine große Bereicherung für den Bezirk Donaustadt„ freut sich Bezirksvorsteher Ernst...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Ernst Georg Berger
20 13

Schiffmühle
Die alte Schiffmühle

In Orth an der Donau befindet sich die einzige noch (bzw. wieder) existierende Schiffmühle.  Einst waren Schiffmühlen weit verbreitet. In Wien befanden sie sich an einem Donauarm (heute die Alte Donau) und gehörten dem Kaiserlichen Hof. Daher stammt auch der heutige Name des Bezirksteil der Donaustadt - Kaisermühlen. Daran erinnert auch die dort verlaufende Schiffmühlenstraße. Diese hier gezeigte kann auch besichtigt werden.  Näheres unter: http://www.schiffmuehle.at/

  • Gänserndorf
  • Heinrich Moser
Nach der Premiere auf Schloss Hof folgen weitere Stationen des Theaters.

Seeadler im Blickpunkt
Fahrendes Autheater ist unterwegs

BEZIRK. Das Fahrendes Autheater ist wieder als mobile Bühne im Einsatz: Mit einem neuen, informativen Kurzstück rund um den Seeadler zeigen Nationalpark-Rangerinnen Alena Täubling und Natalia Wrbka. ihre darstellerischen Fähigkeiten und bringen dem Publikum mit Humor viel Wissenswertes zum stolzen Greif näher. Premiere wurde heute, 23. Juli im Rahmen des wöchentlichen Ferienprogramms im schlossORTH Nationalpark-Zentrum gefeiert.  Am 13. August wird das Fahrende Autheater erneut  im...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Mit etwas Glück und Geduld können Sie den scheuen Biber beobachten oder belauschen
2

Veranstaltungstipps
Der Nationalpark Donauauen im August

ORTH. Der Auwald wirkt wie ein üppig grüner Dschungel und der Herbst scheint noch weit. Es ist Ausflugszeit! In Begleitung von Nationalpark-Rangerinnen und -Rangern warten in den kommenden Wochen vielfältige Exkursionsprogramme. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Durchführung erfolgt unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen und Mindestabstand. 

Biberperspektiven  Im Schlauchboot begeben Sie sich auf die Suche nach dem liebenswerten Nager. Mit etwas Glück und Geduld können Sie den scheuen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
26 20 4

Nationalpark Donauauen
Iriswiese

Bei unserem Ausflug in den Nationalpark Donauauen hatten wir das Glück, dass wir eine kundige Führerin dabei hatten, die uns auf viele Besonderheiten in der Au aufmerksam machte, wie auch auf diese Iriswiese.

  • Wien
  • Donaustadt
  • Poldi Lembcke
Der wohl beeindrucktendste Vogel des Nationalpark Donauauen.
1

Birdrace
620 Menschen auf der Suche nach einem Vogel

BEZIRK GÄNSERNDORF. Auf die Plätze... Vogel... los. Am Samstag, den 9. Mai fand in Österreich das 17. BirdRace, die jährliche Aktion von BirdLife Austria statt. Aufgrund der aktuellen Herausforderungen in verkürzter Form abgehalten, kam es dennoch zu einem neuen Teilnahmerekord. 620 Vogelfreunde schwärmten aus und entdeckten 234 Vogelarten. Teamarbeit Auch im Bezirk Gänserndorf wurde gesucht, viele Hobby-Ornithologen waren ebenso dabei wie Profis und Vereinsmitglieder. Vom Auring in Hohenau...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
"The World's 10 Greenest Cities 2020" wählte Wien zur weltweit grünsten Stadt.
1 1

Auszeichnung
Wien ist grünste Stadt der Welt

Anlässlich des 50. „Earth Days“ wurde die Bundeshauptstadt als "grünste" Stadt der Welt ausgezeichnet. WIEN. Im neuen "The World's 10 Greenest Cities 2020" hat die kanadisch-amerikanische Consulting-Agentur Resonance Wien zur grünsten Stadt der Welt gekürt. Auf Platz zwei schaffte es München, gefolgt von Berlin und Madrid. Für das Ranking wurden mehr als 100 Städte weltweit nach Kriterien wie Anteil von Parks und öffentlichen Grünflächen in der Stadt, Nutzung erneuerbarer Energien,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Titelbild: Bambushaine an der Donau
46 18 9

Donauauen – Schüttlau – Fischamend (NÖ)
Bambushaine an der Donau

FISCHAMEND.   Der immergrüne Bambus ist eine schnell nachwachsende Pflanze und daher ein leicht verfügbarer und zugleich hochwertiger Rohstoff, denn in vielen Eigenschaften ist er den Harthölzern ebenbürtig und in seiner Zähigkeit dem Holz sogar überlegen. Der in der chinesischen Gartenkunst als wesentliches Gestaltungselement geltende Bambus wurde in den letzten Jahren auch in den europäischen Gärten immer beliebter, da er u.a. als Hain, Hecke, Sicht- und Windschutz sowie für Dachgärten...

  • Schwechat
  • Silvia Plischek
Titelbild: Bemerkenswerte Fischerhütten an der Donau
61 19 27

Donauauen – Schüttlau – Fischamend (NÖ)
Bemerkenswerte Fischerhütten an der Donau

FISCHAMEND.  Bei unserer kürzlichen Erkundungswanderung nahe Fischamend waren wir von den diversen, individuell gestalteten Fischerhütten entlang der Donau sehr angetan. Es waren sämtliche nur erdenkliche Bauvarianten dieser anscheinend teils als Fischerhütten teils als Wochenendhäuschen benützten Pfahlbauten zu sehen, ... von entzückenden, urigen, alten, kleinen Holzhäuschen, die in manchen Fällen zusätzlich mit Handwerkskunst in Form von originellen Schnitzereien versehen waren, bis hin zu...

  • Schwechat
  • Silvia Plischek
Titelbild: Entlang der Donau bis zur Fischamündung
52 17 59

"Am Ende der Fischa" ... Fischamend
Entlang der Donau bis zur Fischamündung

WEIGELSDORF-FISCHAMEND.  Am vergangenen Wochenende fuhren wir einmal nicht in die Berge, sondern es zog uns ans Wasser! Was mich direkt betrifft, ich liebe die Berge und unsere Bergwanderungen, aber in Verbindung mit jeglicher Form von Wasser, sei es ein Bach, ein Fluss, ein Teich oder ein See ist es natürlich am optimalsten. Da dies naturgemäß nicht immer möglich ist, erfüllt es mich mit Freude, zwischendurch auch einmal an einem Gewässer spazieren zu gehen. Die perfekte Planung dafür ergab...

  • Schwechat
  • Silvia Plischek
Seeadler

TIERWELT
Unsere Wappentiere kehren zurück nach Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH (ph): Haben sie schon einmal einen Seeadler in Niederösterreich beobachtet? Das ist durchaus möglich, denn laut der aktuellen Winterzählung verbrachten 136 Adler (unser Wappentier in GOLD gehalten) Ihren "Winterurlaub" im Adlerparadies Niederösterreich. Christian Pichler, Greifvogelexperte des WWF Österreich freut sich über den Aufwärtstrend. Bis vor 20 Jahren galt der Seeadler hierzulande noch als ausgestorben. Weitere Informationen über die mit einer Flügelspannweite...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Gruppenfoto in Lager 6 mit Aktivisten, Vertretern des Nationalparks und Politikern
5

35 Jahre Aubesetzung
Die Au erzählt Geschichten von Mut, Zusammenhalt und Eiseskälte

STOPFENREUTH (mc). In diesen Tagen jähren sich jene Ereignisse  der Aubesetzung des Dezember 1984 zum 35. Mal, die unter Einsatz tausender Menschen in die Geschichte des Umweltschutzes eingingen – und 12 Jahre später zur Nationalparkgründung führten. Aus diesem Anlass luden Nationalpark Donau-Auen und Umweltdachverband am 8. Dezember zum Dialog am historischen Ort der Stopfenreuther Au ein. Mit einer Wanderung auf den Spuren von gestern und einer Gesprächsrunde als Brückenschlag zu aktuellen...

  • Gänserndorf
  • Michaela Chvojka
Im Urwald: G. Karner, E. Klauser, A. Van der Bellen, J. Goodall, M. Patek
5

Nationalpark Donauauen
Durch den Auwald mit Jane Goodall und Alexander Van der Bellen

ORTH/DONAU (mc). Bei einer Wanderung und abendlichen Tschaikenfahrt anlässlich ihres Aufenthaltes in Österreich lernte Forscherlegende Jane Goodall die „Grüne Wildnis vor den Toren Wiens“ kennen. Goodall setzt sich seit vielen Jahren für Naturschutz, Umweltbildung sowie Erforschung wildlebender Tiere ein. Sie besuchte gemeinsam mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen den Nationalpark Donau-Auen. Zurück zum Urwald in den Auen Seit der Nationalparkgründung im Jahr 1996 nimmt dieses...

  • Gänserndorf
  • Michaela Chvojka
Gruppenfoto mit Bürgermeister Rudolf Mackoschitz, Sportler Andreas Vojta und Nationalparkdirektorin Edith Klauser
3

Nationalpark Donauauen
Junior Ranger feiern in Eckartsau

ECKARTSAU (mc). Die Junior Ranger, Kinder und Jugendliche aus der Nationalparkregion, treffen einander laufend zu gemeinsamen Aktivitäten, von Ausflügen bis zu Arbeitseinsätzen. Fixpunkt sind jährlich die Sommercamps mit Exkursionen, wissenschaftlicher Arbeit und Naturschutzmaßnahmen. Das Campprogramm wird durch Nationalpark-Ranger betreut. Forschertage werden von Fachleuten der viadonau mitgestaltet, ein Schwerpunkt zu gesunder Ernährung und sportlicher Fitness wird jeweils vom Team Ströck...

  • Gänserndorf
  • Michaela Chvojka

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.