Stadlau verteidigt mit 3:2 auswärts bei Gerasdorf die Tabellenspitze

Aleksandar Stanojcic bereitete zwei Tore vor
13Bilder
  • Aleksandar Stanojcic bereitete zwei Tore vor
  • hochgeladen von Richard Cieslar

Das Spiel Gerasdorf gegen Stadlau mochte auf den ersten und zweiten Blick nach "Pflichtsieg" aussehen, aber Gerasdorf hat weit mehr Qualität als es der momentane Tabellenplatz aussagt. Also: Stadlau war gewarnt - und ging mit dem nötigen Ernst und Respekt an die Aufgabe heran. Ein starker Beginn brachte 15 Minuten Stadlauer Dauerdruck, wo das 1:0 zwar in der Luft hing, richtig Zwingendes war aber auch nicht dabei. Damit fiel der Stadlauer Druck etwas zusammen, Gerasdorf bewies, dass sie zu Unrecht weit unten platziert sind, hielt nun nicht mehr nur defensiv dagegen, sondern begann selbst Angriffe zu spielen. Dass gleich der erste zum 0:1 führte, baute die Heimelf noch weiter auf. Minute 14: gefährliche Flanke von links in den Stadlauer Fünfer, wo Goalie Neckam hart bedrängt den Ball trotzdem bis außerhalb des Strafraumes fausten konnte. Dort zog aus rund 25 Metern Tekinsoy ab und traf den Ball so optimal, dass er ins linke Kreuzeck einfuhr. Drei Minuten später etwas Glück für Stadlau bei einem Getümmel am eigenen Fünfer, ehe Stadlau wieder so etwas wie Spielkontrolle erreichte. Die Mittel (weite Bälle auf die Spitzen) griffen indes nicht wirklich, zu kurz war einerseits der Platz, zu gut stand andererseits die Gerasdorfer Defensive, bis in Minute 44 ein Pass von Stanojcic auf Wendl ankam, der sich im Strafraum auf engstem Raum gegen drei Gegner durchsetzte und den Ball zum 1:1 ins Netz beförderte.
Hälfte zwei begann mit der neuerlichen Gerasdorfer Führung durch Lerner. Nun igelte sich Gerasdorf ein, Stadlau schien weiter kein Rezept zu finden und es begann die Zeit davon zu laufen. Der Ausgleich zum 2:2 zeichnete sich allerdings bei drei gefährlichen Situationen ab - und gelang nach einem weiteren Freistoß von Stoklassa durch Hofer (64.). Nun versuchte Gerasdorf wieder mehr nach vorne, das ergab Räume für schnelle Konter der Gäste - so auch in Minute 68: Stanojcic zog links auf und davon, flankte und Lubas war mit dem Kopf zur Stelle - 3:2! Im Finish noch je zwei Halbchancen für Gerasdorf und Stadlau - das war's dann. Fazit: Gerasdorf weit besser als ihr Tabellenplatz, Stadlau die Elf mit großer Moral - solche Spiele gewinnt man, wenn man einen "Lauf" hat.

Autor:

Richard Cieslar aus Rudolfsheim-Fünfhaus

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.