09.01.2018, 08:10 Uhr

"Adoleszenz": Mario Lučić wird erwachsen

Der Ghettoneurotiker ist reifer geworden. (Foto: Stefan Joham)

Der Kabarettist aus Transdanubien startet mit seinem neuen Programm auch im neuen Jahr durch.

FLORIDSDORF/DONAUSTADT. Beim ersten Interview mit der bz vor drei Jahren hätte sich Mario Lučić seinen jetzigen Erfolg wohl nicht träumen lassen. Der damals 24-Jährige vom Rennbahnweg träumte davon, einmal im traditionsreichen Orpheum aufzutreten. Kurz darauf bereitete eine langwierige Erkrankung dem Traum fast ein jähes Ende. Doch selbst nach 30 Kilo Gewichtsverlust postete er aus dem Krankenbett im Spital Videos und erreichte damit zehntausende Zuseher. Ab da ging es für den Donaustädter stetig aufwärts.

Mit seinem ersten Programm "Ghettoneurotiker" tourte er zwei Jahre durch die Kabarettszene und spielte zuletzt im ausverkauftem Orpheum. "Es war so geil, ich hab immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Diese riesige Bühne war wie für mich geschaffen. So viel Platz zum Bewegen und Blödeln", so Lučićs Urteil zur Erfüllung seines Wunsches. Die zunehmende Bekanntheit hatte allerdings auch Schattenseiten. "Ich bin regelrecht gestalkt worden. Man hat immer wieder an meiner Tür angeläutet, meine Familie sekkiert, mich auf Fotos angesprochen. Das war so absurd für mich – da kommst gerade vom Sozialamt und gleichzeitig glauben so 12- bis 13-Jährige, du bist ein Star." Mittlerweile muss Mario Lučić dort nicht mehr hin, sondern kann sich stolz Vollzeitkabarettist nennen. Untätig ist er dennoch nicht, laufend produziert er neuen Content für seinen Facebook-Auftritt, um seine tausenden Fans bei Laune zu halten.

Reifer auf der Bühne

Sein neues Programm "Adoleszenz" schrieb er binnen nur drei Monaten in einem Kaffeehaus, quasi seinem Büro. "Ich bin jeden Tag um 6 Uhr aufgestanden und habe bis zum frühen Abend an meinen Storys gefeilt", so der Perfektionist. Behandelt wird das titelgebende Erwachsenwerden mit allen Blödheiten, die so passieren.

Die Selbsttherapie Kabarett scheint gewirkt zu haben – das neue Programm ist spürbar gereifter und polierter.

Zur Sache:


Nächste Termine von Mario Lučićs "Adoleszenz": 23. Jänner und 24. Februar im Kabarett Niedermair. Infos: www.facebook.com/derMarioLucic
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.