KR Mathias Reiner feierte Goldenes Priesterjubliäum

43Bilder

ANKT ANDRÄ (fa). Der gebürtige St. Andräer Seelsorger feierte in seiner Heimatgemeindefünfzig Jahre im Dienste der Kirche.
Neun Priesterkollegen, darunter der emeritierte Linzer Bischof Ludwig Schwarz und Burgenlands Generalvikar Martin Korpitsch sowie Verwandte, Freunde und Wegbegleiter aus den Gemeinden, in denen KR Mathias Reiner seelsorglich wirkte.
Musikalisch wurde die Hl. Messe vom örtlichen Kirchenchor und der Pfarrband sowie vom MV Jugendtrachtenkapelle Frauenkirchen untermalt, ehe Bgm. Erich Goldenitsch den Jubilar mit dem Ehrenring der Gemeinde auszeichnete.
Neben zahlreichen Ämtern übte der Jubilar fast zwei Jahrzehnte die Funktion des Diözesandirektors der Päpstlichen Missionswerke aus, in denen er neben der Menschennähe auch immer die Gottesnähe pflegte.
Für die erfolgreiche seelsorgliche Tätigkeit wurde der gebürtige Sankt Andräer 2001 von der Marktgemeinde Oggau, in der er 17 Jahre wirkte, mit der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet.
Berührend und emotional waren die Dankesworte des seit 1. März 2017 pensionierten Priesters, unter die sich auch so manche Träne mischte, ehe
im Anschluss zur Agape geladen wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen