17.07.2017, 15:31 Uhr

Vier Stunden durch den Dreck: der Celtic Warrior in Zillingtal

Beim Celtic Warrior //4H wird es heiß und schmutzig (Foto: Celtic Warrior)
ZILLINGTAL. „Großkampftag“ in Zillingtal: am Samstag, den 19. August, geht der „Celtic Warrior//4H“ über die Bühne.

Wasser, Schlamm, Hindernisse

Das bedeutet für die Teilnehmer in vier Stunden so oft wie möglich einen 1,8 Kilometer langen Parcour überwinden. Bei diesem Härtetest müssen Wasser, Schlamm und 30 Hindernisse überwunden werden.
Bevor es auf die Schleife geht wartet auf die Teilnehmer eine Prolog-Runde, bei der ein 20 Kilogramm Sandsack über 2,4 Kilometer geschleppt werden muss. Ziel der Prolog-Runde ist es, das Feld zu lichten und so Stau vor den ersten Hindernissen zu verhindern.

Die letzte Chance

Auch die Zuschauer kommen ganz sicher nicht zu kurz. Für Essen und Trinken ist gesorgt, wie im Vorjahr übernimmt das wieder der Food Truck Jaitz aus Hornstein. Dieser Lauf im Sommer mit dieser kurzen Distanz findet 2017 zum letzten Mal in Zillingtal statt, danach gibt es nur mehr den Celtic Warrior im März (voraussichtlich am 3. März 2018).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.