05.12.2017, 13:03 Uhr

Aus für grüne Fassade in der Franklinstraße

Die Außenfassade des Gymnasiums GRG 21 ist mit einer wildwachsenden Kletterpflanze begrünt, die an der Fassade, der Elektrik und an den Jalousien Schäden verursacht.

Der Wilde Wein an der Außenmauer des Gymnasiums GRG 21 verursacht Schäden an der Fassade und wird nun entfernt. Die Anrainer sind verärgert.

FLORIDSDORF. Die Rückseite des Gymnasiums GRG 21 in der Franklinstraße 21 zierte eine mit Kletterpflanzen begrünte Fassade. Nun wird dieser grüne Fleck in Floridsdorf entfernt, ganz zum Unmut der Anrainer: "Die Mauer ist gerade im Herbst ein tolles Schmuckstück, das auch von Spaziergängern bewundert wird. Es ist sehr schade, dass die Pflanze verschwinden soll." Schuldirektor Karl Heinz Hochschorner: „Wir sind nicht Eigentümer der Schule, haben aber bemerkt, dass es durch den Bewuchs über die Turnsaalfenster Schäden an der Elektrik und den Jalousien im Turnsaal gegeben hat.“


Schäden durch Pflanze

Bereits vor einigen Jahren wurde der Bewuchs zurückgeschnitten, weil die Ranken unter die Dachkante krochen und hier bauliche Folgeschäden befürchtet wurden. Nun erfolgt die Komplett-entfernung. Nach Rücksprache mit dem Hauseigentümer, der Bundesimmobiliengesellschaft, BIG, haben die Haftscheiben, die sich an den Enden der Ranken befinden, auch zu Schäden an der Fassade geführt. Diese Haftscheiben der Pflanze haben sich im Mauerwerk verankert. Die Beauftragung der Fachfirma ist bereits erfolgt, die Entfernung soll bis Weihnachten abgeschlossen sein. Sollte eine Ausbesserung der Fassade und des Verputzes notwendig sein, können diese Arbeiten jedoch aufgrund der momentanen Wetterlage und Temperaturen erst im Frühjahr durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.