09.07.2018, 18:49 Uhr

EU-Botschafter aus Floridsdorf

Das GRG21 Ödenburger Straße mit Seniorbotschafterin Elisabeth Dittrich (l.) wurde ausgezeichnet. (Foto: Foto: Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments/APA-Fotoservice/ Rastegar)

Das GRG21 Ödenburger Straße ist Botschafterschule des EU-Parlaments. Die Schule ist bereits seit den 90er-Jahren "europa-aktiv".

FLORIDSDORF. Aufgrund seines umfangreichen europäischen Engagements wurde das GRG21 in der Ödenburger Straße 74 unter Direktorin Brigitte Fuchs zur „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“ ernannt. Damit ist das Gymnasium Teil eines EU-weiten Netzwerks von rund 1.000 Schulen, die eine besonders enge Kooperation mit dem Europäischen Parlament pflegen.

Insgesamt 19 österreichische Schulen, darunter fünf polytechnische und zwei Berufsschulen aus allen österreichischen Bundesländern, wurden durch Bildungsminister Heinz Faßmann und die Europaabgeordneten Karoline Graswander-Hainz und Othmar Karas ausgezeichnet. Eine Zertifizierung zur Botschafterschule erfordert sowohl eine Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte im europapolitischen Bereich als auch die Erfüllung von spezifischen Kriterien.

Europa als zentrales Thema

"Wir sind bereits seit den 90er-Jahren ,europa-aktiv’ und nun Teil eines europaweiten Netzwerkes", so die für das Botschafterschulprogramm zuständige Lehrkraft, Elisabeth Dittrich. Unter anderem wurden mit den Schülern Fahrten nach Brüssel und Straßburg unternommen, es gibt ERASMUS-Projekte, eigene Europa-Klassen mit verstärktem Fremdsprachenunterricht sowie Veranstaltungen zum Europatag am 9. Mai. Besonders stolz ist Dittrich auch auf ihre Teilnahme am Vernetzungs- und Fortbildungstreffen in Brüssel kommenden Oktober in ihrer Rolle als Seniorbotschafterin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.