Kochrezpte
Das gute, alte Brotsupperl!

Aus dem "Kochbuch" des Marchegger Heimatmuseums.
www.marchegger-heimatmuseum.at
  • Aus dem "Kochbuch" des Marchegger Heimatmuseums.
    www.marchegger-heimatmuseum.at
  • Foto: Regina Courtier
  • hochgeladen von Regina Courtier

MARCHEGG (rc). Auf der Suche nach alten Kochrezepten ist man am Besten beraten Leute aufzusuchen, deren ureigenstes Interesse jenes ist, Altes und Überliefertes aufzubewahren.
Die ehrenamtlichen Betreiber des Marchegger Heimatmuseums, haben noch Schätze dieser Art und waren sofort bereit, Einblicke in die Kochkunst des alten Österreich zu gewähren.
Und so stößt man beispielsweise auf so typische "Arme Leute Gerichte", wie der Wassersuppe mit Brot. Wobei hier noch anzumerken wäre, dass Eidotter und Butter aus wirtschaftlichen Gründen des öfteren weg gelassen werden musste…
Das Rezept für einen Teller
Ein Viertel Liter Wasser, drei Prisen Salz und ein nussgroßes Stück Butter werden gekocht. Zwei Dotter sprudelt man in etwas kaltem Wasser ab, und gießt unter Rühren das kochende Wasser darüber; geröstete Brotschnitten werden hineingegeben.
Das Heimatmuseum Marchegg
Großer Dank an das unermüdliche Team des Heimatmuseums im Schlosspark für die Unterstützung.
Die Öffnungszeiten sind: Samstag, Sonntag und Feiertag von April bis Oktober, gegen vorherige Anmeldung.
www.marchegg-heimatmuseum.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen