Konzert in der Au mit Hindernissen

49Bilder

GROSS-ENZERSDORF (rm). La Traviata im Grünen - so war der Plan beim Konzert in der Au. Dann kam der Regen und die Veranstaltung musste in die Halle der Alten Kaserne verlegt werden. Für Organisator Stadtrat Martin Sommerlechner und sein Team war das aber bald geschafft und mit kurzer Verspätung ging's los. Unter der Regie von Sabina Zapior, die auch die Hauptrolle spielte, wurde das zahlreiche Publikum, darunter auch Stadtrat Andreas Vanek und Ortsvorsteher Gemeinderat Gerhard Baumann, auf goldenen Stühlen sitzend, von den Verdiklängen verzaubert. Das Ensemble von Passion Artists, dirigiert von Stephen Ellery, war eine kongeniale Begleitung zu den Stimmen der Sänger. Zum Genießen gabs wie immer Erdbeeren und Sekt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen