Welturaufführung in Deutsch-Wagram
Muti dirigierte im Marchfelderhof

2Bilder

Zur Welturaufführung des „Wiener Philharmonikermarsches“ von Peter Platt kam Dirigentenstar Riccardo Muti direttissima von Mailand via Hotel Imperial in den Marchfelderhof, wo mit Glanz und Gloria der traditionelle „Goldene Johann Strauß 2018“ an den verdienten langjährigen Vorstand der Wiener Philharmoniker Prof. Werner Resel verliehen wurde. Riccardo Muti ließ es sich nicht nehmen, den Marsch, der vom Musikverein Stadt Deutsch-Wagram interpretiert wurde, zu dirigieren.

Der Präsident der Johann Strauß-Gesellschaft Wien Prof. Mag. Peter Widholz ließ den Lieblingswein der beiden Musikerstars und lebenslangen Freunde keltern. Künstlerpfarrer Peter Paskalis hob ihn feierlich aus der Taufe. Marchfelderhof Küchenchef Christian Langer kochte ein historisches Dinner mit den Lieblingsspeisen von Johann Strauß. Zur Erinnerung an die Welturaufführung wurde eine Marmor-Erinnerungstafel am Marchfelderhof montiert: Unter den vielen Musikbegeisterten sichtete man u.a. Frau Prof. Birgit Sarata, Prof. Daniel Froschauer, Stefan Paryla-Raky, Kammersänger Kurt Rydl. Barbara Laister-Ebner, von Mag. Peter Widholz, als die weltweit bekannteste Zitherspielerin angekündigt, intonierte auf Ihrem Instrument den kompletten Frühlingsstimmenwalzer. Auch kamen die Gäste in den Genuss eines Privatkonzertes eines Philharmoniker-Quartetts.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen