Deutsch lernen mit Musik

22Bilder

DEUTSCH-WAGRAM. Angefangen hat alles mit einem Aufruf von "Wagram hilft". Es werden Gitarren für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht. "Ich habe dann eine Gitarre aussortiert", erzählt Markus Jimi Ivan, wie aus einem passionierten Musiker ein Gitarrenlehrer wurde.
Denn rasch war klar, das es mit der edlen Spende allein nicht getan war, weil die Burschen noch nie eine Gitarre in der Hand hatten. Gemeinsam mit der werdenden Mutter und Musikschullehrerin Krisztina Groß baute Jimi Ivan eine Gruppe auf. Die Musikschule stellte die Räumlichkeiten zu Verfügung.

Sonnenschein-Musiker

Jetzt trifft man die kleine Gruppe jeweils Freitags in der Musikschhule an. Bei Sonnenschein gerne auch mal im Garten. Ulla Schmid, die ihrerseits die Gelegenheit nutzt ihre Gitarrenkenntinsse aufzufrischen, unterstützt Jimi Ivan beim Unterricht der vier lernbegierigen Jungs.
Die syrischen Brüder Jalal (12) und Muhamad (11) kamen mit ihrer Familie vor drei Monaten nach Deutsch-Wagram. Neben der Musik trainieren die Basketball und Fußball. Ebenso wie der 13-jährige Badaw Samadi und der 14-jährige Ali Reza. Die beiden Afghanen leben seit sieben Monaten in der Deutsch-Wagramer Wohngemeinschaft. Der Unterricht ist eine willkommene Abwechslung und eine musikalische Art Sprache zu lernen.

Redemption Song

"Es ist eine echte Herausforderung. Zum erstenmal in meinem Leben hab ich mir angeschaut, wie man richtig Gitarre spielt", lächelt der begabte Autodidakt. Mit seinem unkonventionellen Zugang begeistert Jimi Ivan und erzielt rasche Erfolge: Nach nur drei gemeinsamen Stunden erklingt bereits das Intro des "Redemption Song" von Bob Marley.
Um die Übungsmoral hoch zu halten, machte er kleine Videoclips. Für alle Begeisterten zum Mitlernen unter www.craesh.at/guitar.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen