Suburbinale 2.0 in Groß-Enzersdorf: in wenigen Wochen geht es los

Georg Vogt und Moritz Jahoda gehen mit dem Filmfestival in Groß-Enzersdorf in die zweite Runde.
  • Georg Vogt und Moritz Jahoda gehen mit dem Filmfestival in Groß-Enzersdorf in die zweite Runde.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

GROSS-ENZERSDORF. Das Filmfestival Groß-Enzersdorf geht heuer in die zweite Runde. Georg Vogt und Moritz Jahoda sind die Macher dieser Veranstaltung, die nationale und internationale FilmemacherInnen einlädt, sich in filmischen Projekten über die Herausforderungen und Chance der Stadtrandzonen Gedanken zu machen. Als Location dient die ehemalige Kantine von Eskimo/Iglo, zusätzlich wird an zwei Abenden der Tresor in Essling bespielt, wo auch die Festival-Bar zum gemeinsamen Ausklang einlädt. Die Filmhighlights werden Ende August bekanntgegeben, die Jury musste die besten Filme unter 300 Einreichungen aus 60 (!) Ländern weltweit wählen.
"Das sind doppelt so viele wie im vergangenen Jahr", informiert Veranstalter Jahoda.
Cinema Next
Auch internationale Filmemacher und Filmemacherinnen werden wieder im Stadtl erwartet, zudem wird „Cinema Next“ einen eigenen Block kuratieren. Die Spezialisten für junges Kino aus Österreich wollen Filme von jungen Talenten im Alter von 18 bis 35 Jahren kontinuierlich in den Kinospielbetrieb integrieren und die Qualität und Vielfalt des jungen österreichischen wie auch regionalen Films sichtbar machen. Kurz- und Mittellangfilme, Experimentalfilme, Animationen und Musikvideos, alles ist möglich.
Die Suburbinale findet heuer vom 13. bis 16. September statt. "Mit dem Filmfestival soll eine Kultur beflügelt werden, in der sich Menschen gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft an der Peripherie einsetzen", definiert Jahoda seine Idee hinter dem Projekt. Ticketvorverkauf und Programm unter www.suburbinale.com, in Groß-Enzersdorf, Trafik Alexowsky, Bischof Berthold Platz 1, oder auch am Gemeindeamt, Rathausstraße 5.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt zieht heute bei "Näher dran an Olympia" eine erste Bilanz von Olympia.
Video

Olympia Niederösterreich
Wolffhardt zieht nach Halbfinal-Out erstes Resümee: NÖ Olympia-Show vom 27.06.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Kanutin Viktoria Wolffhardt aus Tulln, Benimmregeln in Japan und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Viktoria Wolffhardt schrammte nur denkbar knapp am Finale im Kajak-Einer vorbei. Die 27-jährige Tullnerin belegte heute im Halbfinale den elften Rang im Wildwasser-Slalom und verpasste den Endlauf um nur 35 Hundertstel Sekunden. Bei uns meldet sich Viki in der heutigen Ausgabe von "Näher dran an Olympia" exklusiv mit einem...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen