29.09.2014, 16:50 Uhr

Tag des Kaffees: 1. Oktober im Weltladen

Am 1. Oktober wird der internationale Tag des Kaffees begangen.
Damit auch ihr Kaffee zum Genuss wird – achten Sie auf das Zeichen.
162 Liter pro Jahr Kaffee trinken Herr und Frau Österreicher pro Jahr. Damit ist Kaffee nach Wasser das beliebteste Getränk in Österreich.
Kaffee ist nach Erdöl weltweit der zweitwichtigste Exportrohstoff.
Weltweit arbeiten ca. 25 Millionen Menschen im Kaffeeanbau, wovon der Großteil Kleinbauern sind. Mit ihren Familienangehörigen sind so geschätzte 120 Millionen Menschen vom Kaffeeanbau abhängig – von schwankenden Weltmarktpreisen und sie stehen unter dem Druck, günstig produzieren zu müssen.
Auf den Kaffeeplantagen leisten die ArbeiterInnen, die die Früchte per Hand pflücken, meist eine schwere und gefährliche Arbeit. Kaffeepflanzen werden intensiv mit giftigen Pestiziden behandelt, so dass die ArbeiterInnen unbedingt Schutzkleidung tragen müssten. Die meisten von ihnen wissen das nicht: Sie sind Analphabeten und können die Warnhinweise auf den Kanistern nicht lesen. Doch selbst Wissen schützt nicht, da die entsprechende Schutzausrüstung für die Bauern fast unbezahlbar ist.
Damit ist Kaffee ein typisches Beispiel für den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, in der so genannten „3. Welt“. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO werden weltweit im Jahr 1,5 Mio. Menschen durch Pestizide vergiftet, ca. 28.000 von ihnen sterben daran. Der Einsatz der Pestizide hat darüber hinaus auch Umweltschäden zur Folge, vergiftet Tiere und Pflanzen, den Boden und das Wasser.
Die gute Nachricht!
Im Jahr 2013 wurden insgesamt 1.940 Tonnen (+ 24%) FAIRTRADE-Kaffee in Österreich verkauft. Mittlerweile kann FAIRTRADE auf ein Netz von 1,3 Millionen Kleinbauernfamilien und Beschäftigten aus 70 Ländern zurückgreifen. Die ungebremste Lust der ÖsterreicherInnen auf FAIRTRADE-Produkte eröffnet den über 1.100 Produzentenorganisationen direkte und neue Absatzwege.

Machen auch Sie mit!
Achten Sie auf das Fairtrade Siegel, das bessere Arbeitsbedingungen garantiert.
Wählen Kaffee aus biologischer Landwirtschaft, dort wird kein Gift eingesetzt.
Informieren Sie Sich, ob es bio-fairen Kaffee auch in Ihrem Lieblingscafé angeboten wird.

Kommen Sie am 1. Oktober in den Weltladen Gänserndorf und holen Sie Sich ihre gratis Comapaneira Kaffeeschokolade ab.!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.