17.10.2014, 10:39 Uhr

Mama bitte kommen

Strasshof sucht Aushilfsmamas - Bürgermeister Ludwig Deltl will die Betreuungsspitzen im Kindergarten besser abdecken.

STRASSHOF (kaz). Um Krankenstände oder Urlaube des Kindergartenpersonals besser ausgleichen zu können, geht Bürgermeister Deltl einen neuen Weg. Er will Müttern die Möglichkeit geben, bei Personalmangel im Kindergarten auszuhelfen. Die Frauen werden 14 Tage lang angemeldet und nach dem Gemeindevertragsbedienstetengesetz entlohnt. "Das Angebot richtet sich vor allem an Mütter, die zuhause sind. Mit diesem System möchte ich das Personal entlasten und die Qualität der Betreuung gewährleisten", führt Deltl aus. Von einem Personalmangel vonseiten der Gemeinde möchte er nichts wissen: "Wir haben 28 Damen und zwei Springerinnen für fünf Kindergärten angestellt. Damit kommen wir sehr gut aus. Ich möchte den Betreuungsschlüssel halten. In kleineren Gemeinden funktioniert das sehr gut." Einziger Kritikpunkt ist die Umsetzung. Die meisten Mütter, die zuhause sind, sind selbst in Karenz oder haben keinen Betreuungsplatz für ihr kleines Kind. Eine Mutter meint: "Ich hätte schon Interesse mitzuarbeiten, aber was mache ich dann mit meinem Baby?"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.