28.10.2016, 11:52 Uhr

„Wir schaffen die Kindheit ab!“

MARCHEGG (mgs). Günther Loewit ist ein bemerkenswerter und sehr beliebter praktischer Arzt, zu dem sogar die Wiener nach Marchegg hinausfahren, um eine
Ordination bei ihm zu bekommen. Und er ist Vater von 3 Kindern, was beim
vorliegenden Thema wichtig ist.
Jetzt hat er neu herausgebracht:
Dr. Günther Loewit – Wir schaffen die Kindheit ab! Helikoptereltern,
Förderwahn und Tyrannenkinder (Haymon)

Wir sind auf dem besten Weg, uns selbst abzuschaffen: Mit durchschnittlich 1,4 Nachkommen pro Frau stehen immer weniger Kinder einer immer größeren Zahl von älteren Menschen gegenüber. Umso mehr Energie investieren wir, diese wenigen Kinder in ihrem goldenen Käfig zu umsorgen und zu behüten: Wir räumen ihnen alle Hürden aus dem Weg, damit sie bloß nie fallen oder scheitern können – und halten sie damit klein. Wir erfüllen den Kindern jeden materiellen Wunsch und überhäufen sie mit Konsumgütern – weil wir uns für Geborgenheit und Zuwendung nicht die Zeit nehmen.
Wir fördern unseren Nachwuchs, wo es nur geht – und sorgen dadurch für dauernde Überforderung bei Eltern, Erziehern und Kindern. Zahllose medizinische Untersuchungen sollen perfekte Gesundheit garantieren, bei jeder kleinsten Abweichung von der Norm rufen wir panisch nach Medizinern und Psychologen – und machen gesunde Kinder damit zu Patienten.

Er hat im Sachbuch bereits vielfach bestsellermäßig publiziert über:
Medizin, Gesundheitswesen und Sterben.
Davor hat er als Literat 3 Romane veröffentlicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.