14.11.2016, 09:53 Uhr

Doris Mader startet erstmals bei Senioren

(Foto: privat)
GÄNSERNDORF/KLOSTERNEUBURG. Paralympicssieger Andreas Vevera lud Senioren und Seniorinnen aus ganz Österreich zu einem Rollstuhl-Tischtennisturnier in seine Heim-Trainingsstätte ins AUVA Rehabilitationszentrum Weißer Hof nach Klosterneuburg ein. Gemeinsam mit dem VQÖ (Verband der Querschnittgelähmten) mit dem Obmann Manfred Schweizer und dem BSV Weißer Hof konnten sie ein hochkarätiges Starterfeld von 22 TeilnehmerInnen verzeichnen. „Leider mussten vier TeilnehmerInnen kurz zuvor absagen. Trotzdem waren von den erst 20 Spieler der österreichischen Rangliste 10 Sportler, darunter unter anderem auch Welt-, Europameister und Paralympicssieger am Start. So war dieses Seniorenturnier stärker besetzt als so manches Turnier in Österreich! Von Tirol bis zum Burgenland waren Spieler mit dabei. Wir mussten ziemlich Gas geben, um alle Spiele unterbringen zu können.
Die Turnierleitung mit Erni Kastner, Thomas Haider und Hans Ruep haben tolle Arbeit geleistet. Großer Dank gilt auch all unseren Helfern im RZ Weißen Hof, der AUVA, dem VQÖ, unserem Team, unserem Hauptsponsor ARA und allen Sponsoren, die dieses Turnier unterstützt haben.

Senioren machen es vor

Es waren hochklassige Spiele dabei, wo sich viele junge Spieler was Abschauen hätten können. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht. Das Lob für unsere tolle Veranstaltung von vielen TeilnehmerInnen hat uns sehr gefreut. Auch, dass wir einige Goldmedaillen gewinnen konnten, war super“, waren sich die Organisatoren Andi Vevera und die Gänserndorferin Doris Mader einig.
Mit zwei Goldmedaillen war Andreas Vevera (BSV Weißer Hof) beim Seniorenturnier 2016 der erfolgreichste Spieler.
Großen Anteil dazu hatte Trainingspartnerin und Vize-Paralympicssiegerin Doris Mader. Im Mixed-Doppel gewann er mit ihr die Goldmedaille und im Doppelbewerb holte er sich mit seinem langjährigen Doppelpartner Hans Ruep (RSC Heindl) die nächste Goldmedaille.
Im Einzelbewerb gewann der topgesetzte Spieler aus dem Burgenland Peter Starl (BBSV).

Siegerehrung

Bei einer sehr netten Siegerehrung, welche von Organisator Andreas Vevera, VQÖ-Obmann Manfred Schweizer und DKGP Hammer Helmut (BSV Weißer Hof-Obmann), dazu die Sponsoren Rudi Schuhmann (RudiLeiberl) und Dieter Veit (Hotel Alte Mühle) durchgeführt wurde, wurden alle TeilnehmerInnen auf die Bühne gebeten und die SiegerInnen geehrt. Die Gewinner erhielten neben Pokale, künstlerisch gestaltete Kerzen, gespendet von der Stadtgemeine Klosterneuburg, auch einen Gold-Sekt von der Firma Inführ. "Ich musste mich erst einmal von der anstrengenden Saison und den Paralympics in Rio erholen. Aber dieses hochkarätige Seniorenturnier wollte ich mir nicht entgehen lassen. Durfte ich doch erstmals beim Seniorenturnier teilnehmen. Leider war ich nicht ganz fit und konnte nur im Ersatz-Doppel und Mixed-Doppel antreten. Mit einer Goldmedaille eine durchwachsene Saison zu beenden, gibt mir Kraft für nächstes Jahr!", meinte die Gänserndorferin Doris Mader.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.