Die meisterlichen Fechter des Wiener Sport-Club

Fecht-Weltmeister Roland Losert hat den schwarz-weißen Fechtnachwuchs des Wiener Sport-Clubs besucht.
  • Fecht-Weltmeister Roland Losert hat den schwarz-weißen Fechtnachwuchs des Wiener Sport-Clubs besucht.
  • Foto: Foto: WSC
  • hochgeladen von Christian Bunke

HERNALS. Wer hätte das gedacht? Österreichs einziger bisheriger Weltmeister im Fechten kommt aus Hernals. 1963 errang Roland Losert seinen Weltmeistertitel im Sportfechten. In seiner aktiven Zeit war er beim Wiener Sport-Club.

Die Fechtsektion des WSC gibt es seit 1886. Sie ist damit eine der ältesten und außerdem erfolgreichsten Fechtvereine Österreichs. Rund 50 Fechterinnen und Fechter machen heute mit. Im vergangenen Jahr holte der WSC sieben Meistertitel nach Dornbach. Erstmals seit 15 Jahren nahm heuer wieder eine Damenmannschaft des WSC an den österreichischen Titelkämpfen in Krems teil. Sie holte eine Bronzemedaille.

Zur Belohnung stattete der heute in Deutschland lebende Losert den WSC-Fechtern am 8. November einen Besuch ab. Er hatte viele Anekdoten zu erzählen, die einen Bogen von den Anfängen in der Fechtschule seines Großvaters bis hin zu einem legendären Tanzabend in der Nacht vor seinem Titelgewinn spannten.

Als Andenken konnten die Nachwuchsfechter Autogrammkarten mit nach Hause nehmen. Einen echten Weltmeister sieht man schließlich nicht alle Tage in der eigenen Trainingshalle.
Trotz ihrer großen Erfolge ist die Fechtsektion des WSC nicht elitär. "Es ist sehr einfach, bei uns einzusteigen", sagt Trainer Johannes Hradez. "Einfach Gymnastikbekleidung und Hallensportschuhe mitbringen, dann kann es losgehen. Wir versuchen, Anfänger stets in den Trainingsablauf zu integrieren."

Erfolgreiche Trainer

Hradez und die anderen drei Trainer der WSC-Fechter können selbst auf eine erfolgreiche sportliche Karriere zurückblicken, in der sie mehrfach österreichische Meistertitel holten.
Das wollen sie an die junge Generation weitergeben. "Das erste Schnuppertraining und die darauf folgenden zwei Wochen sind bei uns kostenlos", sagt Hradez.

Trainiert wird in Hernals und in der Donaustadt. Weitere Infos über den Verein gibt es online auf wsc-fechten.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen