Parken nur mehr gegen Bares

Hotspot Hernalser Hauptstraße: Bezirkschefin Ilse Pfeffer will das Parkplatz-Problem lösen.
  • Hotspot Hernalser Hauptstraße: Bezirkschefin Ilse Pfeffer will das Parkplatz-Problem lösen.
  • hochgeladen von Andrea Peetz

(ah). Die aktuelle Studie der Stadt Wien belegt: 89 Prozent aller Parkplätze im 17. Bezirk sind ständig besetzt. Empfehlung der MA 18 (Verkehrsplanung): die Einführung des Parkpickerls.

Jeder dritte Parkplatz wird frei
Durchschlagendes Argument für das Parken gegen Bares: „35 Prozent der Stellplätze würden bei einer flächendeckenden Einführung des Parkpickerls frei werden“, so Angelika Winkler von der MA 18. Die Grätzel wären damit weitgehend von der Überparkung befreit.
Realistisch scheint die Umsetzung des Pickerls für Herbst 2012, so Winkler. Die Entscheidung, ob und wo die Autofahrer in Zukunft blechen müssen, treffen die Bezirke.

ÖVP will Bürger befragen
Kritik kommt von der ÖVP. Bezirkschef Martin Hartberger: Die Einführung des Pickerls komme ohne Befragung der Bürger nicht in Frage. „Die Menschen haben ein Recht darauf, über die Situation in ihrem Umfeld selbst zu entscheiden.“
Dem widerspricht jedoch SPÖ-Bezirkssekretär Peter Jagsch: „Das ist eine rein politische Debatte.“

Pickerl nicht flächendeckend
Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) will die Hernalser zwar einbinden, spricht sich jedoch gegen ein flächendeckendes Parkpickerl aus: „Wir haben Kleingärten und reine Wohngebiete. Auf der Höhenstraße oder am Heuberg das Parkpickerl einzuführen, wäre Blödsinn.“

Autor:

Andrea Peetz aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.