22.09.2014, 11:02 Uhr

Speisingerstraße: Fußweg soll barrierefrei werden

Lore Brandl-Berger von den Grünen Hietzings (3. v. li.) will mit den Bürgern für einen behindertengerechten Weg sorgen.

Jahrelanges Problem um barrierefreien Fußweg. Anrainer kämpfen für Lösung.

In der Speisinger Straße auf Höhe der Hausnummer 104 stehen Fußgänger mit Kinderwägen und Rollstühlen vor einem Problem. Denn der Gehweg kann durch die parkenden Autos und die vorhanden Stufen nicht barrierefreie passiert werden.

Gesamtlösung muss her

Anrainerin Gertrud K. kennt die Problematik rund um den Fußweg: „Ich musste meinen behinderten Mann mit dem Rollstuhl entgegen der Fahrtrichtung auf der Straße führen.“
Auch Bezirks-Chefin Silke Kobald kennt die heikle Stelle auf Höhe der Riedelgasse, sind aber die Hände gebunden, da der Weg in privaten Händen liegt: „Hier müssen Verbesserungen her. Wenn der Hauseigentümer bereit ist, muss man sich zusammen setzen und eine Lösung finden.“

Entgegenkommen des Besitzers

Als Zwischenlösung hat sich der Eigentümer nun bereit erklärt, eine Metallrampe vor dem Haus zu montieren, die wenn benötigt im Orthopädiegeschäft angefordert werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.