Göllersbach Flussserie Teil 4
Göllersbach ist unbewohnt - Tiere finden den Göllersbach nicht einladend

Beaglehündin Samy ist keine Wasserratte und sitzt hier am Göllersbach in Breitenwaida nur weil Frauli es möchte.
7Bilder
  • Beaglehündin Samy ist keine Wasserratte und sitzt hier am Göllersbach in Breitenwaida nur weil Frauli es möchte.
  • Foto: Alexandra Goll
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Mit Müh und Not konnten einige Fische und Insekten am Göllersbach entdeckt werden. Sonst ist er für das menschliche Auge ziemlich unbewohnt.

BEZIRK HOLLABRUNN (ag). Bei einem, aufgrund Corona, alleinigen Spaziergangs entlang des Göllersbaches zwischen Breitenwaida und Dietersdorf machten wir keine großartigen Entdeckung in der Tierwelt. Hin und wieder huschte etwas fischähnliches im Wasser herum, doch mit freiem Auge war das Wasser ziemlich einsam.

Enten tummeln sich in Hollabrunn

Einige Enten fühlen sich im Göllersbach in Hollabrunn recht wohl und plantschen in der Frühlingssonne. Doch Achtung! "Das Füttern der Enten mit Brot und Semmeln ist sehr schädlich. Die wenigsten Menschen wissen das", erklärte Verena Mödl.
"Aufgrund der Verarmung der Biosphäre geht die Insektenarmut einher. In meiner Jugend gab es noch viele Flusskrebse im Bach - die sind gänzlich verschwunden. Flusskrebse sind ein Indikator für gutes Wasser", weiß Geologe Arno Klien. Von einem Rückgang der Insektenpopulation spricht auch Harald Butter, der sich schon intensiv mit dem Göllersbach beschäftigte: "Seit fünf Jahren habe ich in meinem Schuppen schon kein Tagpfauenauge mehr gesehen."

Biberplage immer und überall

Seit einigen Jahren ist der Biber wieder in das Gebiet des Göllersbaches zurückgekehrt und beschert nicht immer große Freude. So etwa versucht sich der Nager mitten in der Stadt Hollabrunn bereits an den Holzzäunen, der direkten Anrainer des Göllersbaches. 
Außerhalb der Stadt gesellen sich gerne Fasane, Rebhendl und anderes Niederwild in die Nähe des Baches. Dieser stellt eine sehr notwendige Wasserversorgung der Tiere dar.

Fische sind Mangelware

Christoph Goll ist ein leidenschaftlicher Fischer, doch im Göllersbach würde er nicht viel angeln können. Bei einem Lokalaugenschein entdeckte er einige Aitel, Gründlinge, ganz vereinzelt Bachforellen und in der Nähe der Mündung donautypische Fischarten.
Es gab vor sechs Jahren die Sichtung einer Sumpfschildkröte im Göllersbach, die vermutlich ausgesetzt wurde. 
Jasmin Schichta weiß, dass neben Enten und kleinen Fischen auch Bisamratten, Biber und Frösche am und im Wasser wohnen, doch für die Frösche, Kröten und Kaulquappen ist es noch um einige Tage zu früh.

Autor:

Alexandra Goll aus Hollabrunn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen