Kapelle Eggendorf
Verwirrung um Beschädigung der Loicht-Kapelle in Eggendorf im Thale

Gerhard Einsiedl versteht die Welt nicht mehr - falsche Beschuldigungen in der Causa Loicht-Kapelle in Eggendorf.
4Bilder
  • Gerhard Einsiedl versteht die Welt nicht mehr - falsche Beschuldigungen in der Causa Loicht-Kapelle in Eggendorf.
  • Foto: Alexandra Goll
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Die Loicht-Kapelle in Eggendorf im Thale steht im Streitpunkt wegen der angeblich beschädigten Fassade. Schlecht oder gar nicht recherchierte dabei die Liste Scharinger und ein anderes Printmedium im Bezirk. Die Bezirksblätter Hollabrunn schaffen nun Klarheit.

EGGENDORF (ag). Die Loicht-Kapelle in Eggendorf im Thale steht im Streitpunkt wegen der angeblich beschädigten Fassade. Schlecht oder gar nicht recherchierte dabei die Liste Scharinger und ein anderes Printmedium im Bezirk, die den Landwirten und gleichzeitigen Ortsvorsteher beschuldigen, die Fassade sowie das Fundament der Kapelle beschädigt zu haben.

Kein aktueller Schaden

Beim Lokalaugenschein der Bezirksblätter Hollabrunn gemeinsam mit dem beschuldigten Gerhard Einsiedl konnte kein aktueller Schaden an der Kapelle festgestellt werden. Lediglich an der Rückseite des Gebäudes befindet sich eine kleine Delle, die allerdings bereits im Vorjahr mitgestrichen wurde und nicht neu ist.
Diese soll Einsiedl mit seinem Mähdrescher verursacht haben. Das dementierte er allerdings. "Es wurde weder während der Erntearbeiten noch durch Baggerarbeiten irgendetwas beschädigt. Woher die Delle ist und seit wann sie besteht, weiß ich nicht. Wenn ich hier tatsächlich mit dem Mähdrescher angekommen wäre, der Schaden wäre sicher größer. Ich gebe zu, zu weit zur Kapelle geackert zu haben. Doch ich habe dabei weder die Fassade geschädigt noch die Stabilität der Bausubstanz gefährdet. Auch der zweite Vorwurf, ich hätte mit Pferdemist hier aufgeschüttet, stimmt nicht. Das Gelände hab ich mit normaler Erde angeschüttet und bereits Gras angebaut", rechtfertigt sich Einsiedl.

Ackerfläche vom Vater übernommen

Die Fläche gleich neben der Kapelle, das sind vielleicht 30 Quadratmeter bis zur Straße, gehören nicht zum Acker und folglich auch nicht Einsiedl. "Das wusste ich nicht. Ich habe die alten Grenzen des Ackers von meinem Vater übernommen und dachte der Acker verläuft vom Grenzstein bis zu dem Pfosten bei der Straße. In Ordnung das ist falsch", so Einsiedl, der durch dieses Plus an Fläche bestimmt nicht reicht geworden ist.
An dieser Stelle will er nun für die Bevölkerung und in Zusammenarbeit mit der Grünen-Stadträtin Sabine Fasching eine Blumenwiese mit Bäumen errichten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen