Stellenweise Brände mit glimpflichem Ausgang
Waldbrandgefahr schon im Frühjahr

Direkt an der Grenze zu Tschechien, entdeckte eine Leserin diesen abgebrannten Baum. Wie es dazu kam, ist leider nicht bekannt. Aufgrund des Schadensbild verlief der Brand aber, zum Glück, glimpflich.
  • Direkt an der Grenze zu Tschechien, entdeckte eine Leserin diesen abgebrannten Baum. Wie es dazu kam, ist leider nicht bekannt. Aufgrund des Schadensbild verlief der Brand aber, zum Glück, glimpflich.
  • Foto: Birgit Heidegger
  • hochgeladen von Markus Heidegger

Alberndorf (mh) - Regen, wenn überhaupt in Sicht, ist derzeit im Bezirk Hollabrunn dünn gesät. Unterholz das trocken wie Zunder ist und eben die Dürre im Frühjahr ergeben eine, sprichwörtlich Brand gefährliche Mischung.

Schon der kleinste Funken genügt, um eine Hecke in Brand zu setzen. Ein unachtsam weggeworfener Zigarettenstummel, selbst eine Glasflasche (bei richtiger Sonneneinstrahlung durch den Lupen-Effekt) können zu einem Desaster führen. Offene Lagerfeuer sind sowieso vollkommen indiskutabel und grenzen an vorsätzliche Fahrlässigkeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen