06.12.2017, 09:30 Uhr

Fall Kührer: Neuer Verhandlungstermin

RA Dr. Wolfgang Blaschitz ist von der Unschuld seines Mandanten überzeugt. Foto: mr
BEZIRK (jrh). Im Fall Julia Kührer kommt es am 24. Jänner 2018 zu einer weiteren nicht öffentlichen Verhandlung. Michael K., der sich seit seiner rechtskräftigen Verurteilung wegen Mordes im Jahr 2013 in Haft befindet, hatte über seinen Anwalt Wolfgang Blaschitz den Antrag auf Verfahrenswiederaufnahme gestellt. Aufgrund von neuen Hinweisen bei der Verhandlung am 11. Oktober 2017 konnte eine weitere Zeugin ausgeforscht werden. Außerdem soll es weitere Zeugen geben, die bisher noch nicht befragt wurden. Blaschitz erhofft sich auch von einer Gegenüberstellung wichtige Hinweise auf die Unschuld seines Mandanten.Der Anwalt spricht von einer Wende der Beweislage durch die Verhandlung im Oktober. Ein neues Sachverständigengutachten soll zusätzlich Aufschluss über den Tod der damals 16-jährigen Schülerin geben. Dieses Gutachten liegt aber derzeit dem Gericht noch nicht vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.