23.11.2016, 08:00 Uhr

Zertifikat für Nationalparkranger

10 Teilnehmer der Ranger-Ausbildung schlossen den Kurs erfolgreich im Nationalpark Thayatal ab. Foto: Privat

Ausbildung für Ranger in den Nationalparks Thayatal und Donau-Auen.

HARDEGG (ag). Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erhielten dreißig neue Nationalpark-Ranger von Sektionschef Günter Liebel das Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Ranger-Ausbildung in den Nationalparks Thayatal und Donau-Auen überreicht. Die frischgebackenen Ranger hatten einen 42-tägigen Lehrgang in den Nationalparks absolviert
DI Ludwig Schleritzko, Direktor des Nationalparks Thayatal, freut sich über die Motivation der TeilnehmerInnen und hebt die Qualität der Ausbildung hervor: „Die Anzahl der BewerberInnen übersteigt um ein Vielfaches die mögliche Teilnehmerzahl. Im Rahmen eines mehrstufigen Auswahlverfahrens wurden die besten KandidatInnen ausgewählt. Die 42-tägige Ausbildung war durchaus anspruchsvoll. Allerdings gelangten die TeilnehmerInnen dabei auch in die schönsten und unberührtesten Bereiche unseres Nationalparks und bekamen dort die Umsetzung der Nationalparkidee vor Augen geführt.“ Die Ausbildung der Nationalpark-Ranger erfolgt in allen österreichischen Nationalparks seit 2010 nach einem einheitlichen Modell.
Im Nationalpark Thayatal wurde von März 2015 bis Oktober 2016 ein Kurs durchgeführt, den 10 TeilnehmerInnen erfolgreich abschlossen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.