Wlaschek kauft Schlosshotel, Falkensteiner betreibt es

Es klingt zwar fast so Italienisch wie Barchiesi, ist aber ein Wiener Unternehmen: Amisola heißt der neue Besitzer des Schlosshotels Velden.

Dahinter steht Billa-Gründer und Multimilliardär Karl Wlaschek. Der bald 94-jährige Wlaschek erwirbt damit das gesamte Resort bestehend aus 105 Zimmern und Sitzen, das Restaurant Seespitz sowie die zum Hotel gehörenden 21 Appartements. Mit dem neuen Eigentümer erhält das Hotel auch eine neue Betreibergesellschaft: Per 1. September übernimmt die Falkensteiner Michaeler Tourism Group die Führung des Schlosshotels Velden. Das teilte Freitag Nachmittag die Hypo Alpe-Adria in einer Pressemeldung mit.

Hypo-Chef Gottwald Kranebitter ist froh, einen "kapitalerhaltenden und wertsichernden" Verkauf getätigt zu haben (über die Kaufusumme wurde nichts verlautbart), Falkensteiner-CEO Otmar Michaeler versteht das Schlosshotel Velden als "Meilenstein und absolute Bereichung des Hotelportfolios".

Über die Reaktion von Ugo Barchiesi, vermeintlichem Hotelinhaber aus der Basilikata, ist noch nichts bekannt - noch Anfang Juli kündigte er an, das Schlosshotel kaufen zu wollen, er benötige aber "Zeit" ...

Autor:

Uwe Sommersguter aus Klagenfurt Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.