15.05.2017, 08:54 Uhr

Liesinger Craft-Beer: "100 Blumen"-Brauerei siedelt sich in Atzgersdorf an

In Liesing entsteht derzeit die erste Mikrobrauerei des Bezirks. Jungunternehmer Alexander Forstinger braut bald in der Endresstraße echtes Liesinger Bier. "100 Blumen" will frischen Wind auf den Wiener Biermarkt bringen.

LIESING. Was 100 Blumen, eine Klavierfabrik und Liesing miteinander zu tun haben? Bier. Genau, es geht um Bier. Nicht logisch? Nein, auf den ersten Blick tatsächlich nicht. Es sind jedoch Zutaten für eine unglaubliche Geschichte.

Am Anfang war ein Sinologie-Student, der in der Küche seiner Studentenwohnung begann, mit Youtube-Anleitungen Bier zu brauen. Man soll ja bekanntlich das tun, was einem richtig Spaß macht. Alexander Forstinger interessiert sich zwar auch für China – sind doch auch Wurzeln der Familie mütterlicherseits dort zu finden – doch seine Leidenschaft gilt dem Gerstensaft und dessen Herstellung. "Sinologie habe ich zwar fertig studiert. Im Kopf hatte ich allerdings nur noch Bier", sagt der 25-Jährige. Und zwar nicht in dem für Studenten üblichen Sinne, sondern ganz positiv in Hinblick auf eine mutige Geschäftsidee. Denn der Leopoldstädter ließ nicht locker, versuchte sich an hunderten Rezepten und hatte nur noch ein Ziel vor Augen: das ideale Bier zu brauen.

Symbol für die besten Zeiten

Aus dem Hobby wurde Ernst und Forstinger beschloss, mit seinem eigenen Rezept auf den Markt zu gehen: Die Marke "100 Blumen" war im Jahr 2016 geboren. Aber nein, es schwimmen natürlich keine Blumen im Bier. Der Name ist dennoch sorgfältiger gewählt, als es auf den ersten Blick erscheint. "100 Blumen ist in der chinesischen Kultur ein Zeichen, dass die besten Zeiten beginnen", sagt Forstinger. 100 Blumen haben einen hohen symbolischen Wert im Reich der Mitte. Und in diesem Sinne will auch Forstinger einen neuen, modernen Weg des Bierbrauens beschreiten. Das Logo stammt vom niederösterreichischen Künstler Andreas Dungl, die Anlehnung an Hundertwasser ist nicht zu übersehen.

Liesinger Craft-Beer

Bisher ließ der Unternehmer sein Bier im Burgenland brauen, doch jetzt verlagert sich alles nach Liesing – Alexander Forstinger baut derzeit die alte Klavierfabrik in der Endresstraße zu einer Craft-Beer-Brauerei um. Bald sollen dort 5.000 Liter original Wiener Gerstensaft abgefüllt werden. Die derzeitigen Sorten: "1010" – das Helle – und ein original "Wiener Lager" – etwas bernsteinfarbig.

Am Liesinger Standort will Forstinger jedoch keineswegs nur Bier brauen, sondern eine Ausschank, einen Ab-Hof-Verkauf und einen kleinen Veranstaltungsraum etablieren. "Der Standort hier in Atzgersdorf ist super angebunden und gleich daneben entsteht ein neues Wohnviertel. Ich will mit der Brauerei zur Aufwertung der ganzen Gegend beitragen", sagt der Alexander Forstinger. Die alte Klavierfabrik steht symbolisch sowohl für einen Neuanfang, als auch für die Vergangenheit. Das gefällt dem jüngsten Bierlieferanten der Stadt.

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.