Keine Kunst auf Elektrokästen möglich: Aus für Stromkasten-Projekt der Neos

Marc Cornelius Klimt, Klubvorsitzender der Neos Margareten, zuversichtlich im Februar vor beschmierten Stromkästen.
  • Marc Cornelius Klimt, Klubvorsitzender der Neos Margareten, zuversichtlich im Februar vor beschmierten Stromkästen.
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

MARGARETEN. Der Plan der Neos Margareten, die Stromkästen im öffentlichen Raum von Schülern gemeinsam mit Künstlern bemalen zu lassen, wird nicht umgesetzt. Nachdem – wie im Februar in der bz berichtet – der Antrag im Bezirksparlament angenommen wurde, wurde er an die zuständige Stadträtin Ulli Sima und an Wiener Netze, dem Eigentümer der Elektrokästen, weitergeleitet.
Nun erhielt der Bezirk eine Absage für das Projekt – zum Ärger der Neos, die bereits mit der Kontaktaufnahme mit Margaretner Schulen sowie dem Jugendverein "Back on Stage 5" begonnen hatten. Das Projekt, dessen Idee aus Deutschland stammt, sollte nun im Frühjahr starten.

Brandtechnische Gründe verhindern Projekt

Nachgefragt bei Wiener Netze wird der Grund für den negativen Bescheid zur Umsetzung einfach erklärt. "Aus Sicherheitsgründen ist eine Bemalung leider nicht möglich", so Unternehmenssprecherin Alexandra Melik Merkumians. "Die Stromkästen sind verifiziert und dürfen nicht bemalt werden. Wenn die Türen besprayt werden, müssen sie entweder fachmännisch gereinigt oder ausgetauscht werden. Das hat versicherungs- und brandschutztechnische Gründe."

Anders sieht es bei gemauerten Trafostationen aus. Hier werden ausgewählte Häuschen bereits seit geraumer Zeit für Schulprojekte, die oft von Wiener Netze mitbetreut werden, bemalt. Verwundert zeigt man sich bei dem Unternehmen, dass vorab niemand bei ihnen nachgefragt hat, ob eine Bemalung der Elektrokästchen überhaupt möglich wäre.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
4 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen