30.10.2017, 09:27 Uhr

Kasperl wohnt nun in der Hauptstraße 40

Martin Müller brachte mit dem Lastenfahrrad die Kinder in die neue Spielstätte
Mit einem großen Umzug fand vergangenen Samstag die Übersiedelung des MÖP von der Pfarrgasse 2 in die Hauptstraße 40 statt. Nach einem Jahr Bauzeit bietet der neue Standort mit 300 Quadratmetern 80 bis 100 Gästen Platz und soll zu einem echten Kinder-Kultur-Zentrum werden. Tatkräftig wurden dabei Katharina Mayer-Müller und Martin Müller von Freunden und Förderern unterstützt, die zuletzt auch Sesseln und Bänke in die neue Location trugen. "Die Übersiedelung war nötig, haben wir doch in den letzten 13 Jahren knapp 150.000 Besucher gehabt", berichtete Martin Müller. Katharina Mayer-Müller ergänzte: "Natürlich werden für uns weiterhin pädagogisch wertvolle Inhalte wichtig sein" und dankte der Raiffeisen Bank für ihre finanzielle Unterstützung. Neben der Ansprache durch GR Susanne Bauer-Rupprecht, die als treue Besucherin das MÖP als "Oase und Ort der Kreativität" lobte, konnten die Betreiber weitere Gemeindevertreter und Wirtschaftstreibende begrüßen.

Die kleinen Gäste fühlten sich in der neuen Spielstätte sichtlich wohl. Agnes Kierter: "Es ist ein sehr schönes Theater geworden. Einziger Wermutstropfen kann der Parkplatzmangel sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.