29.03.2017, 11:31 Uhr

Das Glück dieser Erde...

Felix Berger mit Sophie auf Jaqueline und Reitlehrerin Yvonne (v.l.).

...liegt auf dem Rücken der Pferde: diese Woche besuchten die Bezirksblätter Reitställe in der Region Mödling.

BEZIRK MÖDLING. Rein in die Reiterstiefel und rauf auf's Pferd: Im Galopp begeben sich die Bezirksblätter Mödling im fünften Teil der Serie 'Mein bester Freund' in die Pferdeställe der Region.
"Pferde sind der Spiegel der Menschen, die mit ihnen umgehen", schwärmt Edith Kermer-Berger vom Reitstall St. Hubertus in Breitenfurt. "Man kann sehr viel von ihnen lernen und es gibt nichts Schöneres, als ein so mächtiges Tier zum Freund und Partner zu haben." Den Stall in Breitenfurt gibt es seit 40 Jahren, seit 2014 wird er vom Verein Pferdesportzentrum Breitenfurt geleitet. Und der Reitstall bietet alles, was das Reiterherz begehrt: "Wir betreiben einen Schulbetrieb mit Schwerpunkt Jugend, Dressur, Springen als Vorbereitung für diverse Reiterprüfungen, Gespannfahren, Voltigieren und als einer von nur drei niederösterreichischen Vereinen: Mounted Games." Rund 30 Schulpferde stehen dafür tagtäglich in Breitenfurt bereit.

Turniersport
In zwei Reithallen und einem Outdoor-Viereck wird trainiert, denn in den Sparten Dressur, Voltigieren, Gespannfahren und Mounted Games werde auch der Turniersport forciert. "Dabei haben Vereinsmitglieder bereits an Europameisterschaften teilgenommen und auch zwei Europameistermeistertitel errungen", so Kermer-Berger stolz, deren Sohn Felix den Reitbetrieb aktiv mitgestaltet.

Besondere Beschäftigung
Ein wenig Turnierluft kann man auch in der Reitschule des Hotel Restaurant Höldrichsmühle in Hinterbrühl schnuppern, wie Irene Moser meint: "Einmal jährlich veranstalten wir ein Clubturnier und fahren auch mehrmals jährlich auf Voltigierturniere." Auch Moser ist fasziniert von Pferden und ist lange geritten, ihre Familie führt zusammen mit Hotel und Restaurant den Reitstall. "Pferde als Herdentiere suchen Anlehnung und verstehen sich als Partner des Menschen", sagt sie. "Dadurch ist ein Miteinander zwischen Pferd und Mensch gegeben." Der Umgang mit dem Pferd biete Kindern und Jugendlichen gerade in einer hochtechnisierten Welt eine besondere Freizeitbeschäftigung.

Reit- und Voltigier-Camps
Seit etwa 50 Jahren bietet der Reitstall Höldrichsmühle Unterricht in Dressur und Voltigieren für Anfänger und Fortgeschrittene, Pferdeausbildung, aber auch Reiter- und Voltigier-Camps. Neben dem Reitbetrieb profitieren beide Reitställe zudem von ihrer Lage im Wienerwald, der den Reitern ein großes Reitwegenetz durch die Natur bietet. Wer das Reiten also ganz entspannt als Ausgleich zum stressigen Alltag betreiben möchte, wird auch hier in Breitenfurt und Hinterbrühl fündig.

Reitrouten im Bezirk
"Sehr schön ist der Ritt zum 'Marterl' in Hochrotherd, dort hat man einen Ausblick bis zum Schneeberg", empfiehlt Edith Kermer-Berger eine Route im Wienerwald. Irene Moser schwärmt: "Wir haben eine eigene Reitstrecke, die führt direkt ab Haus in den Naturpark Föhrenberge."


Hier geht's zur Themenübersicht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.