04.10.2017, 14:45 Uhr

Dreist: Rotes Kreuz im Einsatz bestohlen

(Foto: RK Mödling)
BEZIRK MÖDLING. Ein besonders unverschämter Diebstahl ereignete sich am Abend des 3. Oktober gegen 22 Uhr in der Friedrich-Schiller-Straße in Mödling: Während die Rotkreuz-Helfer gerade dabei waren, einen Patienten in das Rettungsauto zu verladen nutzten Unbekannte die Chance in die Führerkabine einzudringen und entwanden das Navigationssystem aus dem Fahrzeug. „Selbstverständlich finden unsere Einsatzfahrer einen Einsatzort auch ohne Navigationssystem“ – so Thomas Pointner, Bezirksstellengeschäftsführer. „Aber ein Navigationssystem ist eine wertvolle Unterstützung, um einen Einsatzort noch sicherer und schneller zu erreichen.“
Pointner ist schockiert über die Dreistheit des Navi-Diebs: "Der Täter hat es offenbar schamlos ausgenützt, dass die Sanitäter der Patientenversorgung die volle Aufmerksamkeit schenkten. Dieser Diebstahl zeugt somit nicht nur von der kriminellen Energie, sondern auch von unglaublicher Skrupellosigkeit."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.