02.10.2014, 13:17 Uhr

Erste Premiere im Stadttheater Mödling

(Foto: Bettina Frenzel)

"Gott des Gemetzels" ab 11. Oktober

MÖDLING. Am 11. Oktober, (19 Uhr 30) präsentiert Intendant Bruno Max seine erste Premiere der neuen Saison. Seit Edward Albees Zimmerschlacht "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" hat niemand die Abgründe von Paarbeziehungen so geistreich und bitterbös ausgelotet wie die französische Erfolgsautorin Yasmina Reza mit ihrem Stück "Der Gott des Gemetzels". Der Konflikt zwischen dem elfjährigen Ferdinand und dem gleichaltrigen Bruno und das Ausschlagen zweier Zähne auf dem Spielplatz steht am Beginn. Die gutbürgerlichen Eltern treffen einander, um ganz vernünftig, tolerant und wie es sich für kultivierte Menschen gehört, über den Vorfall zu sprechen. Alain und Annette überlegen mit Véronique und Michel bei Kaffee und Kuchen, wie man zivilisiert und pädagogisch richtig die Sache aus der Welt schafft. Aber schon bei der Schuldfrage ist man unterschiedlicher Meinung. Ist so ein brutales Verhalten eines Kindes nicht auch ein Zeichen dafür, dass in der Familie irgendetwas nicht stimmen kann? Ein Wort ergibt das andere, und ohne Vorwarnung geraten die beiden Paare selbst in eine Auseinandersetzung, bei der alle gesellschaftlichen Spielregeln und Lebenslügen über Bord gehen. Termine: 16.-18., 21., 23.-25. Oktober jeweils um 19 Uhr 30 sowie am 19. Oktober um 17 Uhr. Infos Stadttheater Mödling
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.