19.09.2014, 11:51 Uhr

ICHideal - Triebbefriedigung in der Brotfabrik

Wann? 02.10.2014 19:00 Uhr bis 04.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Loft City GmbH, Absbergg. 27, 1100 Wien AT
Wien: Loft City GmbH |

Ab Donnerstag, 2. Oktober 2014, 19.00 Uhr, wird's für drei Tage in der 2.100 Quadratmeter große Expedithalle der ehemaligen Anker Brotfabrik bunt:
Der Perchtoldsdorfer Künstler C.F.J König stellt in diesem außergewöhnlichen Ambiente seinen neuen Bilderzyklus "ICHideal" vor.

Dabei setzt er sich mutig mit Sigmund Freud und seinem Wirken bis in die heutige Zeit auseinander.
C.F.J König: "Sigmund Freud im neuen Jahrtausend zu interpretieren und seinen Gedanken und Aussagen ein Gesicht zu geben ist eine große Herausforderung und ringt mir einiges an Mut zum Thema ab". Die auf den ersten Blick abstrakt wirkenden Werke, werden nach genauerem Betrachten gegenständlich und lassen Körper in den Vordergrund treten, die changierenden Farbflächen erzeugen je nach Betrachtungswinkel Szenarien, die einem nur schwer loslassen und man möchte im wahrsten Sinn des Wortes “MEHR SEHEN”. Die ausdruckstarken großformatigen Bild, die virtuosen Umgänge mit den Werkstoffen beeindrucken und suggerieren noch mehr Raum und Tiefe.

Der Name Sigmund Freud ist jedem von uns ein Begriff. Er ist der Wegbereiter der Psychoanalyse und entwickelte im Laufe seines Lebens verschiedene Theorien zu den Ursachen psychischer Beschaffenheit der menschlichen Seele. In seinem Strukturmodell der Psyche unterscheidet Freud drei Instanzen, in welche die Seele des Menschen eingeteilt werden: Das ES, das ICH und das ÜBER-ICH. Das ÜBER-ICH kann vereinfacht als die moralische Instanz oder auch das Gewissen angesehen werden. Es wird in der frühen Kindheit gebildet und enthält die moralischen Normen und verinnerlichten Wertvorstellungen der kulturellen und sozialen Umgebung in der das Individuum aufwächst.

Im Gegensatz dazu ist das ES der Gegenspieler, der für die elementaren Lusttriebe steht und "das ungezähmte Tier“ in uns spiegelt. Es ist biologischer Natur, es geht um den Urtrieb und der Befriedigung der Lust! …"so sei bei einem Neugeborenen, das einfach schreit, wenn es Hunger oder Schmerzen hat, das ES noch dominierend"…später umfasst das ES aber auch Wünsche und Gefühle wie Eifersucht, Sex, Neid, Liebe und Hass.

Das ES wird durch das ÜBER-ICH, das als eine Art Kontrolleur arbeitet, in Schach gehalten. Das ÜBER-ICH zwängt uns aber in ein Korsett von Verhaltens- und Wertvorstellungen (vor allem von den Eltern anerzogen oder vorgelebt) das uns kaum die Möglichkeit gibt unsere ureigensten Wünsche und Bedürfnisse auszuleben und unser originales ICH zu leben.

Hier kommt also die dritte Instanz, das ICH ins Spiel: Das ICH fungiert als eine Art Vermittler zwischen dem ES und dem ÜBER-ICH. Das ICH ist unsere bewusste Persönlichkeit, die das Realitätsprinzip der unbewussten Forderungen des ÜBER-ICHs und des ES überprüft und mittels kritischem Verstand entscheidet. Die Ge- und Verbote des ÜBER-ICHs einerseits und die Forderung nach Triebbefriedigung des ES anderseits wird vom ICH abgewogen und so kann es zum Beispiel mit Triebaufschub reagieren!

All diese Entscheidungen und inneren Konflikte die durch die drei Instanzen ausgetragen werden, geben uns ein Bild der psychischen Vorgänge des Menschen und damit einen Einblick in seine Seele. „Das ich“, so schreibt Sigmund Freud 1923, "ist vor allem ein körperliches, es ist nicht nur ein Oberflächenwesen, sondern selbst die Projektion einer Oberfläche.“
Diese Oberfläche ist es, die den Künstler C.F.J König dazu inspiriert hat, in seinem neuen Bilderzyklus ICHideal den Gedankengebilden Freuds ein Gesicht zu geben.

Laudatio: Marie Christine Giuliani
Kuratorin: Dr. Edith Risse

Vernissage:

DO, 2. Oktober 2014 ab 19.00 Uhr
weitere Ausstellungszeiten:
FR, 3. Oktober 2014 ab 11.00 - 22.00 Uhr
SA, 4. Oktober 2014 ab 11.00 - 19.00 Uhr

Location:

Loft City (ehem. Anker Brotfabrik), 1100 Wien, Absberggasse 27, www.loftcity.at

Anfahrt (öffentlicher Verkehr):

U1 bis "Reumannplatz", dann 2 Stationen mit der Straßenbahn Linie 6 bis "Absbergasse"
U3 bis "Enkplatz", dann 4 Stationen mit der Straßenbahn Linie 6 bis "Absberggasse"

Weitere Infos:

www.cfjkoenig.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.