15.10.2016, 14:45 Uhr

„Junges Wohnen“ in Perchtoldsdorf

LtgAbg. und Bgm Martin Schuster bei seiner Festrede

Perchtoldsdorf (mc) – Ersten 30 Schlüssel wurden an junge Mieter übergeben

1953 wurde mit dem Bau der Wohnhausanlage auf Wiener Gemeindegebiet der Wiener Straße 124-126 begonnen. 1954 wurde Perchtoldsdorf eigenständig, es dauerte jedoch bis 2007 als die Marktgemeinde um rund € 800.000 die Liegenschaft von Wien ablöste und an die WET Wohnbaugesellschaft weiterverkaufte.
Vor viereinhalb Jahren erfolgte der Spatenstich für die Sanierung von 60 und den Neubau von 29 Wohnungen. Die ersten 30 Wohnungen des Projekts „Junges Wohnen“ wurden letzten Montag übergeben. Dazu Geschäftsführer Walter Mayer, NÖ Wohnbaugruppe: „Wir freuen uns, dass junges Wohnen in Perchtoldsdorf möglich geworden ist. Wir kommen damit dem Auftrag des Landes, leistbare Wohnungen zu errichten und zu übergeben, nach“, und dankte dem Land NÖ für seine finanzielle Unterstützung.

„Für die jungen Leute beginnt ein neuer Lebensabschnitt indem sie die Schlüssel zu ihrer ersten eigenen Wohnung bekommen,“ so Martin Schuster. „Der Umbau des bestehenden Objekts war eine große Herausforderung. Da in Wohnungen bereits Mieter lebten, mussten diese übersiedelt werden.“

Von einem „besonderen Tag, an dem Wohnträume wahr werden“, sprach LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner. Sie riet den jungen Leuten zu einem nachbarschaftlichen sozialen Miteinander.
Bei der anschließenden Schlüsselübergabe fand Mikl-Leitner für jeden Jungmieter bekräftigende Worte.

Zur Wohnhausanlage
Die Wohnungen sind zwischen 45 m² und 56 m² groß, die Mieten inkl. BK beträgt ca. 450 Euro und stehen den jungen Mietern für eine gewisse Zeit als Startwohnungen zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt nach einem bestimmten System.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.