03.10.2016, 09:12 Uhr

Nachnutzung des Schwedenstiftes ist beschlossen

PERCHTOLDSDORF. Mit der Übersiedlung des Heims für behinderte Kinder in den Neubau in der Theresienau steht die Liegenschaft am Leonhardiberg zur Disposition. Seitens der Gemeinde wurde Interesse an einer Nachnutzung desObjektes bekundet und nun mit dem Land NÖ der Erwerb unterschriftsreif gemacht. Der Gemeinderat hat dem Kauf um 2,5 Millionen Euro für die rund 2.600 Quadratmeter große Liegenschaft zugestimmt, um hier ein neues Kindergartenzentrum entstehen zu lassen.
Die Möglichkeiten für den Erwerben wurden im Haushalt geschaffen, wie dem ersten Nachtragsvoranschlag 2016 zu entnehmen ist: Das Maastricht-Ergebnis liegt bei 3,6 Millionen, Schulden konnten durch Auflösungen um 5,7 Millionen abgebaut, Haftungen um rund 800.000 Euro verringert werden. Der Hintergrund für die Ausweisung eines Überschusses liegt vor allem in der Liquidation nachrangiger Obligationen und gleichzeitiger Tilgung von Lombarddarlehen. "Mit dem Erwerb des Schwedenstift-Areals veranlagen wir Werte zum Wohle der Perchtoldsdorfer Kindergartenkinder, für die eine optimale Betreuung gewährleistet ist und das Bildungsangebot am Leonhardiberg um eine neue Facette bereichert ist", so Bürgermeister und Finanzreferent Martin Schuster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.