Nachnutzung

Beiträge zum Thema Nachnutzung

GF Andreas Ramsauer blickt auf 18 Jahre in der Wörgler Wasserwelt zurück.
16

Schließung
Der Abverkauf der Wörgler Wasserwelt ist voll im Gange

Das Inventar des Erlebnisbades wird derzeit versteigert. Bis November sollen dadurch Einnahmen generiert werden. Über die Nachnutzung des Areals ist noch nicht viel bekannt. WÖRGL. Umgangssprachlich sagt man, dass die Luft raus ist. Im Wörgler "Wave" ist nun das Wasser raus, denn mit Ende August wurde der Badebetrieb endgültig eingestellt. Die Becken sind nun zwar leer, dafür steht drum herum sehr viel Inventar, dass derzeit gerade versteigert wird. Abgewickelt wird die Online-Auktion von...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Das alte Schulgebäude ist baulich nicht mehr im besten Zustand, aber es mache eine Unterschied, ob täglich hunderte Pflichtschüler ein und aus gehen müssten, oder ob man die Räumlichkeiten im Haus für andere Zwecke verwendet, betonen die Verantwortlichen.
2

Neustift
Neue Ideen für alte Schule gesucht

Die Gemeinde Neustift lädt alle Stubaier dazu ein, die alte Schule in Neustift wieder mit neuem Leben zu füllen. NEUSTIFT. Die Sachlage ist bekannt: Der neue Schulcampus in Kampl ist in Betrieb, das alte Schulgebäude in Neustift-Dorf steht leer. Das soll sich bald ändern! Nach einer Idee von Robert Pfurtscheller und untermauert durch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss wird jetzt die Bevölkerung im Tal dazu eingeladen, Vorschläge für eine mögliche Nachnutzung des Gebäudes einzubringen....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Weichen wurden gestellt: Noch wird das ehem. Billa-Areal als Parkplatz genutzt. Ein Projekt mit bis zu 100 Jobs soll dort entwickelt werden.
4

PSG Landeck-Zams
Bis zu 100 Jobs am ehem. Billa-Areal in Bruggen

LANDECK. Der Landecker Gemeinderat beschloss einstimmig Kaufvertrag. Die "sw bau 7.1 GmbH & Co KG" aus Imst investiert am Standort bis zu 20 Millionen Euro. Käufer für strategische Fläche gefunden Das ehemalige Billa-Areal im Stadtteil Bruggen liegt seit Jahren brach. Derzeit wird das 5.427 Quadratmeter große Grundstück zum Teil als Parkplatz für LehrerInnen und SchülerInnen der angrenzenden Schulen genutzt. Jetzt könnte dort aber bald wieder Leben und Geschäftigkeit einziehen. Im Jahr 2015 hat...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Anerkennungspreis Kategorie Leerstand in Ortskernen: „Das Franzi“ – v.l.: Markus Brandstetter (Regionalmanagement OÖ), Peter Angerbauer (Raiffeisenbank Sierning), Karin Fachberger (Das Franzi) und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

#upperREGION Award
„DAS Franzi“ wurde als Vorzeigeprojekt für Brachen-Nachnutzung ausgezeichnet

Der #upperREGION Award wurde auf Initiative des Landes OÖ von der oö. Standortagentur Business Upper Austria und dem Regionalmanagement OÖ ausgeschrieben. Der Co-Working-Space „DAS Franzi“ in Sierning ist eines der Vorzeigeprojekte und wurde mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.  SIERNING. „Die größtmögliche Schonung unserer wertvollen Bodenressourcen ist ein zentrales Ziel unserer neuen OÖ. Raumordnungsstrategie und unseres neuen OÖ. Raumordnungsgesetzes. Um aber trotzdem auch künftig...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
PSG verkauft ehem. Billa-Areal: Auf dem 5.427 Quadratmeter großen Grundstück im Landeck Stadtteil Bruggen soll ein Projekt entwickelt werden.
5

PSG Landeck-Zams
Käufer für ehem. Billa-Areal in Bruggen gefunden

ZAMS, LANDECK (otko). Der Zammer Gemeinderat beschloss einstimmig den Kaufvertrag für das ehem. Billa-Areal in Landeck. Die "sw bau 7.1 GmbH & Co KG" aus Imst soll dort ein Projekt entwickeln. Mandatare sparten aber nicht mit Kritik an der Projekt- und Strukturentwicklungsgesellschaft Landek-Zams. Strategische Fläche erworben In der Standort- und Wirtschaftsentwicklung im Talkessel gehen die Gemeinden Landeck und Zams sowie die Raiffeisenbank Oberland (RBO) seit längeren gemeinsame Wege. Im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Wörgler Wave schließt Ende August seine Pforten. Heiß diskutiert wird weiterhin die Nachnutzung des Areals.
6

Schließung
Nachnutzung von Wörgler Wave bleibt heißes Thema

NEOS werfen Bgm. Hedi Wechner vor, bereits Pläne zum Wave-Areal zu haben. Wechner betont, dass es ihr bei Schließung nicht um Nachnutzung ging.  WÖRGL. Es sind sonnige Stunden, die dieser Tage Wörgler Badegästen ins Haus stehen. Weniger sonnig ist die Zukunft der Wörgler Wasserwelt: Das Wave schließt am 31. August 2021 für immer seine Pforten. Das Aus folgt auf den mehrheitlichen Gemeinderatsbeschluss vom 29. April dieses Jahres. Die Schließung des Wave ist und dessen Nachnutzung bleiben in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Vizebürgermeister Bernhard Baier und die Leiterin der Abteilung Wirtschaft und EU, Anke Merkl, auf dem frisch sanierten Südbahnhofmarkt.

Nach Generalsanierung
Altes Pferdeeisenbahngebäude soll Markthalle werden

Die Sanierung des Südbahnhofmarktes ist beinahe abgeschlossen. Nun geht es um die Adaptierung des Pferdeeisenbahngebäudes als Markthalle. An einem Konzept dafür wird gearbeitet. LINZ. Rund zwei Millionen Euro kostete die Generalsanierung des Südbahnhofmarktes. In drei Bauetappen wurde zuerst das Areal des Wochenmarktes, dann der Gehwegbereich an der Kantstraße und zuletzt im gesamten Innenbereich des Marktes die Beleuchtung sowie die Stromversorgung inklusive Stromentnahmepoller erneuert. Die...

  • Linz
  • Christian Diabl
Kaufvertrag für den SPZ-Bau, Stillegung der Schule.
2

St. Johann - Sonderschule
Entscheidungen zum SPZ St. Johann im Gemeinderat

SPZ-Objekt geht in Gemeindeeigentum über; vorübergehende Stillegung der Schule steht bevor. ST. JOHANN. Im Gemeinderat wurde der Abschluss eines Kaufvertrags mit der TKL VIIIGrundverwertungs GmbH über das "Sonderpädagogische Zentrum" (nun "Sonderschule") einstimmig beschlossen. Die Marktgemeinde übernimmt das Objekt – im Jahr 2005 wurde der Anbau an die Volksschule realisiert –  mit Ende September in ihr Eigentum. Der Kaufpreis beträgt 1,52 Mio. Euro. Die entsprechenden Leasingverfplichtungen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Fraktionen Liste Für Hall und die SPÖ würden lieber ein Gastroangebot oder einen Kulturverein an der Stelle sehen, anstatt die Studentenverbindung.
Video

Burgtaverne/Burg Hasegg
Opposition stellt Alternativen zur Nachnutzung vor

Die Idee, die Haller Studentenverbindung in die ehemalige Burgtaverne einzuquartieren stößt bei vielen Gemeinderäten sauer auf. Bei einem Lokalaugenschein stellen die Oppositionsparteien ihre Vorschläge vor. HALL. Wie kürzlich berichtet, hat der Haller Gemeinderat jüngst einen Baukostenzuschuss zur Adaptierung der Räume in der Burgtaverne beschlossen. Die Haller Studentenverbindung Sternkorona soll dort ihr neues Hauptquartier beziehen. Über die Entscheidung sind vor allem die...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Tunap-Fahnen wehen nicht mehr – eine Nachnutzung steht laut Bgm. Rudolf Häusler aber in Aussicht.
1

Wirtschaft
Hoffnung auf Tunap-Nachnutzung in Kematen

Die Fa. Tunap-Cosmetics in Kematen schließt ihre Pforten – über 80 Mitarbeiter verlieren ihren Areitsplatz. Diese Meldung wurde vor kurzem medial verbreitet. Kematens Bürgermeister Rudolf Häusler bestätigt die Maßnahme, verweist aber auch auf bereits konkrete Hoffnungsschimmer! Im Jahr 2014 herrschte noch große Zuversicht: Tunap Cosmetics gab bekannt, den gesamten Kosmetikbereich schrittweise nach Kematen zu verlagern und den Standort  entsprechend ausgebauen zu wollen. Damit einher ging eine...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Schmuck steht es da, das ehemalige Gemeindeamt in Wielfresen und wartet auf eine wirtschaftlich sinnvolle Nachnutzung.
2

Ideen sind gesucht
Was soll aus dem ehemaligen Gemeindeamt in Wielfresen werden?

Ideen sind gefragt: Die Nachnutzung vom ehemaligen Gemeindeamt Wielfresen soll auch einen wirtschaftlichen Sinn ergeben. WIES/WIELFRESEN. Malerisch gelegen ist Wielfresen in der Großgemeinde Wies. Ebenso idyllisch ist das ehemalige Gemeindeamt positioniert, das 2009 eröffnet worden ist. Der einzigartige Bau wird von Lärchenholz und Glas dominiert und ist umgeben von der Gesteinswelt Wielfresen als Teil des 70 Kilometer langen Koralm-Kristall-Trails. Einmalige Architektur Da facto steht das...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
7

Stadtrat Gallneukirchen
UPDATE: Hallenbad soll für kulturelle Zwecke geöffnet werden

GALLNEUKIRCHEN. SPÖ und Grüne fordern seit Jahren die Nachnutzung des alten Hallenbades, zum Beispiel für kulturelle Zwecke. Die ÖVP stellte sich jahrelang quer, weil sie eine Sanierung für möglich hielt. Dies scheint jetzt vom Tisch zu sein. Im Stadtrat (ÖVP 4, SPÖ 2, Grüne 1) wurde einstimmig beschlossen, dass das Gebäude „für schulische und kulturelle Veranstaltungen nutzbar gemacht werden kann“. Eine Machbarkeitsstudie wurde beauftragt. Von einer "Stadthalle" ist bereits die Rede. Als...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Die Wörgler Grünen, darunter auch Richard Götz, fordern eine sofortige Aufklärung über die Verhandlungen bezüglich der alten Musikschule.
Aktion 3

Musikschule alt
Wörgler Grünen fordern Aufklärung über Verhandlungen

Seit mehr als zwei Jahren beschäftigen sich Vertreter der Stadtführung Wörgl mit der Nachnutzung der Musikschule alt. Das Ergebnis wurde im November 2020 dem Gemeinderat präsentiert. Die Wörgler Grünen sind der Meinung, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging und fordern eine sofortige Aufklärung.  WÖRGL (red). Die Wörgler Grünen sind der Meinung, dass die Stadtgemeinde Wörgl vermutlich, seit Herbst 2019 mit einem Investor bezüglich der Nachnutzung der Musikschule alt verhandelt. Dabei...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Grünen wünschen sich im ehemaligen Spital Gersthof einen Bildungscampus. Namensgeberin soll Greta Thunberg sein.
1 1

Orthopädisches Krankenhaus Gersthof
Greta-Thunberg-Campus für Hernals?

Die Idee der Grünen zur Errichtung eines Bildungscampus stößt bei SPÖ und FPÖ auf Ablehnung. HERNALS. Ein Großteil des ehemaligen Orthopädischen Krankenhauses Gersthof liegt im 17. Bezirk. Der Verkauf an die Bundesimmobiliengesellschaft und die Errichtung einer Bildungseinrichtung sind seit Monaten in trockenen Tüchern und werden von der Bezirksvertretung begrüßt. Dennoch sorgt derzeit ein Vorschlag für Diskussionsstoff. Geht es nach den Grünen und Spitzenkandidatin Karin Prauhart, soll in dem...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Das frühere Gemeindeamt Zwaring-Pöls wird zur Kinderkrippe umgebaut.
8

Kinderkrippe für Dobl-Zwaring

Dobl-Zwaring bekommt eine Kinderkrippe. Platz für die jüngsten Gemeindebürger entsteht im ehemaligen Gemeindeamt von Zwaring-Pöls. Die Umbauarbeiten sind im Zeitplan, betont Bgm. Waltraud Walch, eröffnet wird im Herbst. In die frühere Amtsstube kehrt wieder Leben ein. Mit Förderung vom Land Steiermark entsteht gegenüber von Feuerwehr und Schule die erste Kinderkrippe der 3.700 Einwohner zählenden Gemeinde. Es ist ein idealer Standort für die Betreuungseinrichtung, denn durch den Bau eines...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Was aus der Wiener Stadthalle in Zukunft werden soll, ist noch unklar. Die ÖVP schlägt eine Markthalle vor.

Nachnutzung Stadthalle
Edel-Markthalle oder Standort für gemeinnützige Projekte?

Noch ist in Sachen Nachnutzung für die Stadthalle alles offen. Vorschläge kommen von der ÖVP und auch von LINKS.  RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die ÖVP ist mit einem Nachnutzungsvorschlag für die Wiener Stadthalle vorgeprescht: Aus Sicht der Türkisen soll aus dem Gebäude eine Markthalle werden. Eine solche könnte, so die ÖVP, schnell umgesetzt werden und wäre auch "coronatauglich".  Von der Wien-Holding, die für die Zukunft der Stadthalle zuständig ist, heißt es aber, dass es noch zu früh sei, um über...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Andreas Schlacher (2. v. r.) mit Bgm. Peter Bacher, Vize Christian Reiter und Miriam Leitner.
1

Obdach
Neue Ordination im alten Kindergarten

Ehemaliger Kindergarten in Obdach wird teilweise für neue Arztpraxis genutzt. OBDACH. Allzu sehr umgewöhnen müssen sich die Patienten von Allgemeinmediziner Andreas Schlacher in Obdach nicht. Der Hausarzt bekommt zwar heuer eine neue Ordination - diese befindet sich aber nur rund 50 Meter Luftlinie von der bisherigen entfernt. Für die Verlegung wird der alte Kindergarten genutzt. Dieser wurde heuer im Frühjahr vom Neubau beim Schulzentrum abgelöst. Versorgung „Wir sind sehr froh, dass Dr....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Große Pläne haben Anrainer und Initiativen mit dem großteils leer stehenden Pavillon im Franckviertel.
6

Leerstand
Franckviertler wollen Pavillon wiederbeleben

Im Franckviertel steht ein kleiner Pavilon größtenteils leer. Die umtriebigen Grätzelbewohner wollen ihn wiederbeleben und für ein Gemeinschaftszentrum nutzen. LINZ. Im Franckviertel, dort wo die Ebenhochstraße auf die Stieglbauernstraße trifft, findet sich ein interessantes Überbleibsel aus einer anderen Zeit. Zwischen den Wohnblöcken steht ein vermutlich in den 1950er-Jahren erbauter, niedriger Pavillon mit Flachdach. Er bietet Platz für vier kleine Geschäfte. Bis 2010 war hier eine Filiale...

  • Linz
  • Christian Diabl
Besuch in Stanz: LR Johannes Tratter (Mitte) gratuliert in Anwesenheit von Landtagsvizepräsident Anton Mattle (2. von li.) der Gemeinde und Pfarre Stanz sowie den ausführenden Architekten zur gelungenen Revitalisierung des alten Widums.
2

Sanierter Widum in Stanz
LR Tratter setzt auf Ortskernrevitalisierung

STANZ. Altes Widum in Stanz bei Landeck: Zeitgemäße Nachnutzung nach umfassender Sanierung. Ein Juwel im Zentrum von Stanz Seit über 30 Jahren widmet sich die Dorferneuerung der Stärkung und Erneuerung dörflicher Strukturen in Tirol. Gemeinde und Pfarre Stanz beschäftigten sich schon seit einiger Zeit mit der Frage, auf welche Weise das seit Jahren leerstehende und im Baurecht der Gemeinde liegende alte Widum neu zu nutzen wäre. Im Zuge der umfassenden Sanierung des denkmalgeschützten Objektes...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der 49-Jährige leitet seit rund sieben Jahren die Geschicke des Freizeitzentrums als Geschäftsführer. Entscheidungsgewalt hat Franz Gleirscher in dieser Funktion keine. Er achtet aber darauf, dass man mit der Neugestaltung vorwärts kommt.

Schwimmbad Neustift
Gremien einer Meinung – Experten am Ruder

NEUSTIFT. Nach unserem Bericht über die vorgesehene Schließung von Hallenbad und Sauna in Neustift gehen die Wogen hoch. FZZ-GF Franz Gleirscher zum Stand der Dinge. BEZIRKSBLATT: Herr Gleirscher, gleich vorweg: Warum ist beim Projekt "Freizeizentrum neu" kein Wasser mehr vorgesehen? Gleirscher: Das hat sich so ergeben. Vor allem wurde im Rahmen des parallel dazu gestarteten Regionalentwicklungsprozesses Stubai klar festgelegt, dass für die Zukunft nur mehr ein Bad im Tal angestrebt wird. Wer...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Das Klosterareal mitten in Reutte nimmt eine beachtliche Fläche ein. Wie das Kloster genützt wird, ist weiterhin offen.
3

Franziskanerkloster
Kommen jetzt die Klosterfrauen nach Reutte?

REUTTE (rei). Über die neuesten Entwicklungen in der Klosterfrage in Reutte berichtete Bürgermeister Luis Oberer im Gemeinderat Interessantes. Die Patres sind schon lange weg, gut möglich, dass jetzt aber Franziskanerinnen kommen. Besichtigung angekündigt Die gibt es tatsächlich und wie Oberer zu berichten wusste, sollen sich jetzt diese Ordensfrauen das leerstehende Reuttener Kloster ansehen. Bei Gefallen wäre es möglich, dass dann sie einziehen. Allerdings: "Ich habe bislang nicht...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
1 3

Chancen für Nachnutzung der Martinek-Kaserne
Studie gibt Gemeinden Orientierungshilfe

SOOSS/BADEN.   (red).  Seit Jahren wird über eine sinnvolle Nachnutzung der ehemaligen Martinek-Kaserne diskutiert, insbesondere in den Gemeinden Baden und Sooß, auf deren Gebiet das betroffene Areal liegt. Ideen gab es bisher viele, sowohl seitens der Politik als auch möglicher Investoren. Ein zukunftsträchtiges Gesamtkonzept fand bis dato aber noch nicht den Weg an die Öffentlichkeit. Unklar waren nach wie vor auch die Pläne des Bundes als Liegenschaftseigentümer. Orientierungshilfe für...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Das Land Tirol gewährt für die Generalsanierung des Kapuzinerklosters in Ried im Oberinntal eine Kulturförderung.
3

Kulturförderung
Land fördert Generalsanierung des Kapuzinerklosters in Ried im Oberinntal

RIED. Das Benediktinerkloster St. Georgenberg und das Kapuzinerkloster in Ried im Oberinntal werden generalsaniert und mit einer Kulturförderung des Landes in Höhe von insgesamt 1,13 Millionen Euro unterstützt. Konzept für Nachnutzung Das unter Denkmalschutz stehende Kapuzinerkloster in Ried im Oberinntal wird generalsaniert. „Es ist ein der Bautradition des Ordens entsprechend einfaches Gebäude, das in seiner Art aber sehr typisch für Tirol ist“, erläutert Beate LRin Palfrader. Das Kloster...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Infoabend: erfolgreiche Nachnutzung des LKH Hörgas

Vortrag über Hörgas: Nachnutzung im Fokus

Das Facharztzentrum Hörgas wird von der Bevölkerung bislang sehr gut angenommen. Doch wo geht es genau hin? Die siebte Veranstaltung des ÖAAB Gratwein-Straßengel beschäftigt sich mit dem Thema "Hörgas neu – das Facharztzentrum in der unmittelbaren Umgebung". Als Referenten sind Landesrat Christopher Drexler und die ärztliche Leitung, Michael Lehofer, anwesend. Die kostenlose Infoveranstaltung findet am 22. Oktober um 19 Uhr im Foyer der Mehrzweckhalle Gratwein statt.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.