30.10.2017, 12:00 Uhr

WMS 16 Roterdstraße: So cool kann klassische Musik sein

Die Schüler der WMS Roterdstraße sind dieses Jahr bei Proben und Führungen dabei. (Foto: WMS 16 Roterdstraße)

Musik hautnah ist das Motto für die Schüler der WMS Roterdstraße in diesem Jahr - sie sind nämlich Patenschule des Konzerthauses.

OTTAKRING Violine klingt schräg und Klavier ist langweilig? Derzeit können sich die Schüler der WMS 16 Roterdstraße vom Gegenteil überzeugen. Im Schuljahr 2017/18 ist die Ganztagsmittelschule nämlich Patenschule des Konzerthauses.

Was das bedeutet? Die Schüler dürfen an Führungen und Workshops teilnehmen sowie Proben und Konzerte besuchen. Außerdem treten junge Talente nicht nur im Konzerthaus auf, sondern auch dort, wo die Schüler selbst klassische Musik hören wollen. Die Ideen zu Format oder Programmauswahl erarbeiten die Jugendlichen selbst.

Als Kick-off des Projektes traten nun die drei Nachwuchskünstler Emmanuel Tjeknavorian (Violine), Ziyu He (Violine und Viola) und Narek Hakhnazaryan (Violoncello) im Festsaal der Schule auf – inklusive Selfie vor dem großen Auftritt.
"Unsere Schule ist für die angebotene Patenschaft sehr dankbar, da wir den Kindern so eine für sie nicht übliche Musikrichtung eröffnen können", so Direktorin Christine Zeiler.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.