Musikfestival Wien
Startschuss für das 13. Donaukanaltreiben

Beim Donaukanaltreiben sind nicht nur österreichische Acts am Start. Auch internationale Künstler kommen in die City.
  • Beim Donaukanaltreiben sind nicht nur österreichische Acts am Start. Auch internationale Künstler kommen in die City.
  • Foto: Jana Sabo
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

Das Donaukanaltreiben steht wieder vor der Tür. Hier die besten Acts.

WIEN. Ein Wochenende lang wird die größte Graffiti-Galerie der Welt auch zur größten Musikmeile Wiens. Beim Donaukanaltreiben von der Spittelau bis zur Franzensbrücke stehen nicht nur Künstler aus Österreich, sondern auch internationale Acts auf der Bühne.

Der Startschuss für das Festival fällt am Freitag, 24. Mai, um 11 Uhr mit dem "Danube Music Brunch" bei der Salztorbrücke. Damit gibt es auch einen kleinen Einblick in das Rahmenprogramm, denn Musik spielt zwar die größte Rolle, aber das Event wartet auch mit vielen weiteren Angeboten wie Kindertanzen oder Workshops, die das ganze Wochenende über stattfinden, auf.

Erster Act des Abends ist Mary Broadcast um 20 Uhr im Central Garden. Was natürlich nicht fehlen darf, ist die traditionelle Afterparty, die dieses Jahr um 23 Uhr in der Grellen Forelle am Alsergrund über die Bühne geht.

Samstag ist House-Tag

Liebhaber der elektronischen Musik kommen am Samstag auf ihre Kosten: Das österreichische House- und Indie-Duo "Möwe" spielt ab 20.15 Uhr auf der Salztorbühne. Wer Rock’n’Roll lieber hat, schaut um 20.30 Uhr bei "Yokohomo" im Werk vorbei.

Am Sonntag geht man es etwas ruhiger an: Die Singer-Songwriterin Nadine Abado wartet um 19 Uhr mit ihren Soul- und Popsongs im Werk auf. Ab 20.45 Uhr kann dann noch ein letztes Mal unter den Sternen getanzt werden, wenn die DJs bei der Salztorbühne auflegen.

Wer abseits der künstlerischen Darbietungen und Live-Acts eine entspannte Zeit am Kanal verbringen möchte, der findet bereits untertags viele Programmpunkte für das perfekte Urlaubsflair in der eigenen Stadt. Vom Bootstaxi zum Schippern am Wasser, über den Mondscheinbazar zum Shoppen, bis hin zum Vienna Food Market für kulinarische Hochgenüsse, ist für jeden Besucher etwas dabei.

Das ganze Programm gibt es unter www.donaukanaltreiben.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen