Penzing - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Bildungs-Stadtrat Wiederkehr präsentierte heute erste Erkenntnisse und Konsequenzen.
3

Nach Missbrauchsverdacht
Wiederkehr setzt neue Kindergarten-Leitung ein

Vor kurzem wurde bekannt, dass es vor einem Jahr mutmaßlich einen Missbrauchsfall in einem Penzinger Kindergarten gegeben hat. Heute hat Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos) erste Erkenntnisse und Konsequenzen zu den schwerwiegenden Vorwürfen vorgestellt. WIEN. Ein Wiener Pädagoge steht im Verdacht, mindestens ein Mädchen unsittlich berührt zu haben. In einem offiziellen Schreiben der Elternvertreter ist sogar von "schwerem sexuellen Missbrauch in mehreren Fällen" die Rede. Betroffen...

  • Wien
  • David Hofer
Gewaltprävention ist auch Armutsprävention, erklären Rösslhumer und Rauch.
Video 10

Gewalt gegen Frauen
"StoP" will Ende der Gewalt im Grätzel

Gewalt- und Armutsprävention im Grätzel: Das Sozialministerium fördert StoP mit 985.000 Euro. WIEN. Das Jahr 2022 ist noch nicht einmal zur Hälfte vorbei. Trotzdem gab es bereits elf mutmaßliche Femizide (Stand 16. Mai). Ein Femizid ist die Tötung einer Frau durch einen Mann aufgrund ihres Geschlechts. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen. 30 davon wurden mutmaßlich durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder begangen. Das zeigt auf, wie...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
1:21

Linzer Straße
Neues Zuhause für Gustav Klimt im Penzinger Gemeindebau

Ein Gemeindebau an der Stelle von Klimts Geburtshaus trägt ab sofort den Namen des großen Jugendstil-Künstlers. WIEN/PENZING. Sigmund Freud hat schon lange einen, Arthur Schnitzler ebenso: Jetzt wird mit Gustav Klimt ein großer Vertreter der innovativen Kunst- und Kulturszene Wiens mit der Namensgebung eines Gemeindebaus geehrt. Der Gemeindebau in der Linzer Straße 243-251 ist nun offiziell der Gustav-Klimt-Hof. Und das an besonderer Stelle: Denn hier befand sich im Bereich der Stiege 3 das...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
1:37

Gewalt an Frauen
"StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt" wird ausgebaut

Gewalt- und Armutsprävention durch eine aktive Nachbarschaft. Das Sozialministerium fördert das Projekt "StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt"  bis Mitte 2023 mit 985.000 Euro. Die Zahl der Standorte soll beinahe verdoppelt werden. WIEN. 2022 ist noch nicht einmal bei der Hälfte angelangt doch gab es bereits neun mutmaßliche Frauenmorde. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen, davon 30 – mutmaßlich – durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder....

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
1:39

Von Margareten nach Hietzing
Wiental Kanal wird um neun Kilometer verlängert

Der Wiental Kanal soll bis 2028 auf insgesamt zwölf Kilometer ausgebaut werden. Die Kosten werden mit 200 bis 250 Millionen Euro beziffert. Mit dem Vollausbau durch sechs Bezirke soll die Wasserqualität verbessert und das Kanalnetz bei Starkregen entlastet werden.  WIEN. Mit einer Länge von 3,5 Kilometern und einem Durchmesser von 7,5 Metern ist der Wiental Kanal Österreichs größter Abwasserkanal. Er verläuft von der Urania im ersten Bezirk bis nach Margareten, wo täglich etwa eine halbe...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Ab sofort können sich Bildungseinrichtungen die zwölf Plakate, die derzeit vor der Bezirksvorstehung in Penzing hängen, ausleihen.
2

Frauenspuren
Die Penzinger Bezirksvorstehung lädt zur Leih-Ausstellung

Seit Oktober 2021 ist vor der Bezirksvorstehung Penzing in der Hütteldorfer Straße 188 bereits die Ausstellung "Frauen*Spuren in Penzing" von Petra Unger zu sehen. Am Mittwoch, 30. März, findet die Präsentation der Leih-Ausstellung der "Frauen*Spuren" um 17 Uhr im Festsaal der Bezirksvorstehung statt. WIEN/PENZING. Die Ausstellung stellt einige interessante und spannende Penzingerinnen und deren Schaffen vor: Zwölf Plakate erzählen vom Wirken von Penzinger Pionierinnen, Schauspielerinnen oder...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Die ÖVP wünscht sich in Bezug auf die Parkpickerl-Ausnahmeregelung für Kordon und Jägerwald eine umfassende Bürgerbefragung.
6 1 Aktion 2

Seit zwei Jahren
ÖVP kämpft gegen das Parkpickerl in Siedlungsgebieten

Das Parkpickerl gibt's seit 1. März. Die ÖVP kämpft seit zwei Jahren für Ausnahmen in den Siedlungsgebieten. WIEN/PENZING. Mitten in den idyllischen Penzinger Siedlungsgebieten Kordon und Jägerwald toben die Anrainer und machen ihren Ärger über die Einführung des Parkpickerl, das am 1. März 2022 in Kraft trat, kund. Im Namen zahlreicher Anrainer äußerte sich der Obmann des Vereins Kordonsiedlung, Günther Dieckmann, der sich auch an Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Bezirksvorsteherin Michaela...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Wien zeigt sich solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.
2

Krieg in der Ukraine
So kannst du spenden und Flüchtlingen in Wien helfen

Der Krieg in der Ukraine erschüttert ganz Europa. Wir haben eine Übersicht, wie du von Wien aus helfen und wo du spenden kannst. WIEN. Am 24. Februar 2022 startete Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Seitdem sind tausende Menschen auf der Flucht oder versuchen, sich vor Ort in Sicherheit zu bringen. Die Welle der Solidarität mit den Ukrainerinnen und Ukrainern ist enorm – ebenso der Wunsch, den Menschen im Land aber auch jenen, die geflohen sind, zu helfen. Auch in Wien steigt die...

  • Wien
  • Barbara Schuster
0:51

Grünflächen und Wasserspiele
Spatenstich für den neuen Reinlpark

Mit dem Spatenstich startet die Umgestaltung des 3.150 Quadratmeter großen Reinlparks und der angrenzenden Goldschlagstraße. WIEN/PENZING. Der am stärksten genutzte Park im dicht bebauten Teil von Penzing wird mit neuen Bäumen, Stauden- und Gräserbeeten sowie kühlenden Wasserspielen attraktiver gestaltet. „Die Umgestaltung des Reinlparks und der angrenzenden Goldschlagstraße in Penzing ist das nächste Kapitel unserer Grünraumoffensive. Mit dieser Offensive verfolgen wir das Ziel, die...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) will die klimafreundliche Mobilität in Wien fördern und die Radweginfrastruktur verbessern.
Aktion 3

Neue Pläne präsentiert
Der Wientalradweg wird 2022 weiter ausgebaut

Mit zwei neuen Projekten will die Stadt Wien den Ausbau des Radwegnetzes weiter vorantreiben. Konkret wird der Wientalradweg im 15. Bezirk ausgebaut sowie ein neuer Geh- und Radweg beim Bildungscampus Deutschordenstraße errichtet.  WIEN. Die Stadt Wien will das bestehende Radwegnetz verbessern und weiter ausbauen. Zuletzt ging es dabei vor allem um den neuen Rad-Highway, der von der Donaustadt über die Praterstraße bis in die Innenstadt führen soll. Der Baustart ist für kommenden Herbst...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Anzeige
Mag. Andreas Tschugguel, seit 2015 Notarsubstitut im Notariat Dr. ChristophBeer.
1 2

Notar in 1190 Wien Döbling
Das neue Erbrecht rückt näher – Zeit, sich darauf einzustellen.

Im Juli 2015 wurde im Nationalrat das Erbrechts-Änderungsgesetz 2015 beschlossen, welches – in seinen wesentlichen Teilen – mit 1.1.2017 in Kraft treten wird. Es handelt sich dabei um eine der größten Reformen in der Geschichte des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB). Das gesamte Erbrecht wurde sprachlich neu gefasst und in vielen Bereichen teils wesentlich geändert. Ein kurzer Überblick Die Komplexität und Reichweite der Reform erlaubt hier freilich nur eine beispielhafte Erwähnung...

  • Wien
  • Wieden
  • BezirksZeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Markus Keschmann ist Klubobmann der Volkspartei in Penzing und neuer Parteimanager der Wiener ÖVP.
2

Markus Keschmann
Der neue Manager der ÖVP

Markus Keschmann ist neuer Landesgeschäftsführer der ÖVP und bleibt Penzing als Politiker weiterhin treu. WIEN/PENZING. "Ich bin eigentlich gebürtiger Niederösterreicher. Nachdem ich zum Studieren nach Wien gekommen war, bin ich zuerst in Breitensee, später in Baumgarten hängengeblieben", erzählt der neue ÖVP-Landesgeschäftsführer, Markus Keschmann, im Interview. "Mittlerweile bin ich seit drei Jahrzehnten überzeugter Penzinger und werde hier nicht mehr wegziehen." Trotz seiner neuen...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner (li.) und die beiden neuen Bezirksräte Emil Schüchner und Dominique Kemperle bei der Angelobung im Rathaus.

SPÖ bekam Zuwachs
Zwei neue Bezirksräte für Penzing

In Penzing wurden kürzlich zwei neue Bezirksräte im Rathaus angelobt. Mit dabei, die Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner (SPÖ), die sich über den Zuwachs in der SPÖ freut. WIEN/PENZING. Emil Schüchner ist 19 Jahre alt und damit der jüngste Penzinger Bezirksrat. Er studiert derzeit technische Physik an der TU Wien und war bereits viele Jahre bei den Roten Falken Penzing aktiv. Darüber hinaus ist er auch auf Wien Ebene stellvertretender Vorsitzender von Rote Falken Wien. Stimme für...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück. Der Kontakt zur Bevölkerung ist ihr weiterhin wichtig.
2

Der Jahresrückblick
Was Penzing 2021 bewegt hat

Zum Jahresende hat die BezirksZeitung Michaela Schüchner (SPÖ) zum Gespräch gebeten. WIEN/PENZING. Trotz der Pandemie und zahlreichen Lockdowns hat sich 2021 sehr viel im Bezirk getan. Penzings Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner (SPÖ) hat sich bemüht, so viele Veranstaltungen wie möglich im Freien abzuhalten. Zum Beispiel die Ausstellung "Frauenspuren in Penzing", die man immer noch vor der Bezirksvorstehung besuchen kann, oder auch Sprechstunden, die sie unter anderem im Casino Park...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
"Die Pandemie ist noch nicht gemeistert", stellt Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) fest. Deshalb setzt Wien auf eine schrittweise Öffnung.
1 1 Aktion 2

Gastro öffnet verspätet
Lockdown endet in Wien mit Einschränkungen

Schrittweise Öffnung in Wien: Mit 13. Dezember enden die Ausgangsbeschränkungen für Geimpfte. Handel, körpernahe Dienstleister und Sportstätten öffnen unter speziellen Auflagen. Erst am 20. Dezember folgen Gastronomie und Hotellerie. WIEN. Am Sonntag, 12. Dezember, um Mitternacht endet der Lockdown in Wien. Was das genau bedeutet, gab die Regierung heute in einer Pressekonferenz bekannt.  Wie erwartet gleichen die regional unterschiedlichen Regelungen bis Weihnachten einem Fleckerlteppich. In...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Karl Mahrer wurde bei der Sitzung des Parteipräsidiums und des Vorstands zum neuen Partei-Obmann der ÖVP Wien ernannt.
2

Nachfolger von Gernot Blümel
Karl Mahrer wird neuer Wiener ÖVP-Chef

Die Wiener ÖVP hat am Freitag, 3. Dezember, den Nationalratsabgeordneten Karl Mahrer  (ÖVP) vorerst zum geschäftsführenden Obmann gewählt. Zum offiziellen Wiener Parteichef soll er an einem anderen Tag gewählt werden.  WIEN. Nun ist es fix: Karl Mahrer wurde zum geschäftsführenden Obmann der Wiener ÖVP gewählt. Damit folgt der ÖVP-Nationalratsabgeordnete auf Gernot Blümel. Bei der heutigen Sitzung des Parteipräsidiums wurde der 66-Jährige einstimmig zum neuen designierten Landesparteiobmann...

  • Wien
  • Julia Schmidt
Kogler betont, was die Türkis-Grüne Koalition schon alles erreichen konnte.
4

Nationalfeiertag
Gemeinsam durch die Krise(n)

Am Nationalfeiertag traten der neue Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und sein Vize Werner Kogler (Grüne) zum ersten Mal gemeinsam auf. Im Zentrum ihrer Pressekonferenz stand die Bewältigung vergangener und künftiger Krisen.  ÖSTERREICH. Am Nationalfeiertag hielten der neue Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und Vizebundeskanzler Werner Kogler (Grüne) ihre erste gemeinsame Pressekonferenz. In dieser ließen sie das letzte Jahr - und vor allem die vergangenen Krisen der letzten...

  • Wien
  • Salme Taha Ali Mohamed
Für Neubaus Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) ist klar: "Der Rücktritt des Bundeskanzlers steht an."
Aktion 2

Bezirksvorsteher Neubau Markus Reiter
Erster Grüner fordert Rücktritt von Kurz

Wie geht's weiter mit Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP)? Auf Bundesebene fordert die Opposition den Rücktritt, Kurz will bleiben. Auch auf Wiener Landesebene werden Stimmen zum Rücktritt laut – etwa vom Grünen Bezirksvorsteher von Neubau, Markus Reiter. WIEN. Markus Reiter ist kein Bezirksvorsteher, der mit seiner Meinung hinter dem Berg hält. Ob Aussagen wie "Wir machen Projekte am Neubau, die sich andere nicht trauen", "Neubau ist ein Vorbild für ganz Wien" oder bereits im großen...

  • Wien
  • Andrea Peetz
Bezirkspolitiker Johannes Pasquali soll als Kommunikationsleiter im Finanzministerium Scheinrechnungen freigegeben haben.
1 2

ÖVP-Skandal
Was hinter den Ermittlungen gegen Johannes Pasquali steckt

Der Wiener Bezirkspolitiker Johannes Pasquali soll in den den ÖVP-Skandal verwickelt sein. Als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Finanzministerium soll er für Scheinrechnungen und Medienabsprachen mit Wolfgang Fellner mitverantwortlich gewesen sein. WIEN. Die Verdachtslagen in Richtung Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit haben Mittwochfrüh zu mehreren Hausdurchsuchungen in der ÖVP-Zentrale, im Kanzleramt und im Finanzministerium geführt. Das geht aus der Anordnung zur Hausdurchsuchung...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Seit 2014 ist Johannes Pasquali Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium für Finanzen und sei 2016 Bezirksparteiobmann auf der Wieden.
3 2

ÖVP-Hausdurchsuchung
Wiener Bezirkspolitiker Pasquali als Beschuldigter geführt

Razzien bei der ÖVP: Unter den Beschuldigten wird auch der Wiener VP-Bezirkspolitiker Johannes Pasquali geführt. Ihm werden Untreue und Bestechlichkeit vorgeworfen. WIEN. Mittwochfrüh kam es zu Hausdurchsuchungen im Bundeskanzleramt sowie in der Bundesparteizentrale der ÖVP in der Lichtenfelsgasse. Die Durchsuchungen wurden mittlerweile via Aussendung bestätigt. Unter den als Beschuldigten angeführten Personen befindet sich auch ein hoher Wiener Bezirkspolitiker. Die Durchsuchungsanordnung...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Wolfgang Gerstl (ÖVP) lud Gernot Blümel (ÖVP) zum Event.
2

ÖVP Vorstandswahl
Wolfgang Gerstl lud in die Orangerie

Rund 100 Personen sind der Einladung von Wolfgang Gerstl (ÖVP) in die Orangerie des Europahauses gefolgt. Der Austausch stand im Vordergrund: Neben den vielen Mitgliedern und Mandataren aus Penzing mischten sich unter anderem auch Gernot Blümel (ÖVP) sowie Bernadette Arnoldner (ÖVP) unter die Festgäste. WIEN/PENZING. Im Vorfeld des Festes stand die Vorstandswahl des türkisen Teams in Penzing am Programm. Wolfgang Gerstl zeigte sich erfreut von seiner Wiederwahl zum Parteiobmann mit einer...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Finanzstadtrat Peter Hanke. Aus seinem Ressort heißt es: "Es wird weiter geprüft!"
1 Aktion 2

Zwist um Prestige-Projekt
Aus für die Donaubühne – oder doch nicht?

Die von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) angekündigte Donaubühne in der Donaustadt kommt nun doch nicht. WIEN./DONAUSTADT. Kurz vor seinem Amtsantritt hat Wiens Bürgermeister Michael Ludwig angekündigt, dass der 22. Bezirk eine Donaubühne bekommt. Hier sollten große Kulturveranstaltungen abgehalten werden.  Diese Sommerbühne wäre für die Kultur in der Donaustadt wichtig. Natürlich auch für alle Wienerinnen und Wiener, die über die heiße Jahreszeit die Stadt nicht verlassen. Für die...

  • Wien
  • Karl Pufler
Neue Corona-Maßnahmen wird es in Wien ab Freitag, 1. Oktober, geben. Dies kündigte Bürgermeister Ludwig (SPÖ) heute, 21. September, an.
3 2 Aktion 3

Druck auf Ungeimpfte
Härtere Corona-Maßnahmen in Wien ab 1. Oktober

Neue Corona-Regeln in Wien ab Freitag, 1. Oktober. Die bz hat einen Überblick zusammengestellt. WIEN. Auch in Wien steigen die Corona-Zahlen weiter. Dabei sind es vor allem ungeimpfte Personen, die stark erkranken und sich dabei auch an der stärker ansteckenden Delta-Variante anstecken. Deshalb will die Stadt Wien jetzt mehr Druck auf die Menschen ausüben, um die Impfquote zu erhöhen. Neue Corona-Maßnahmen wird es in Wien ab Freitag, 1. Oktober, geben. Dies kündigte Bürgermeister Ludwig (SPÖ)...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) stürzte in seiner Wohnung. Im Spital wurden Prellungen diagnostiziert.
2

Aufenthalt im Spital
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker bei Sturz verletzt

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) stürzte zuhause in Wien. Dabei verletze er sich am Rücken und musste ins Spital. WIEN. Ein Unfall mit Folgen für Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ): Am Montagabend rutschte der Politiker in seiner Wohnung aus.  Beim Sturz verletzte sich Peter Hacker am Rücken. Im Spital stellten die Ärzte Verletzungen im Bereich des Rückens und Prellungen fest.  Aus Spital entlassenDoch hatte ´Hacker Glück im Unglück – er musste nicht im Krankenhaus bleiben....

  • Wien
  • Kathrin Klemm

Politik aus Österreich

ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner: "Wer als Zuwanderer die Staatsbürgerschaft erlangen will, muss einen Beitrag für die Gesellschaft leisten und sich zuvor in Österreich integrieren. Das ‚hier-sein‘ alleine kann dafür keinesfalls reichen."
Aktion 3

"Hier sein"-Aussage
SOS Mitmensch kritisiert Laura Sachslehner scharf

SOS Mitmensch übt scharfe Kritik an der von ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner auf Twitter geäußerten Forderung, dass „hier-sein allein“ nicht mehr für den Staatsbürgerschaftserwerb reichen dürfe. Die Menschenrechtsorganisation verweist darauf, dass derzeit über 85 Prozent der österreichischen Staatsbürgerschaften allein fürs Hiersein vergeben werden. Falle das weg, dann sterbe die Demokratie. ÖSTERREICH. „Die Forderung von Sachslehner ist paradox und gefährlich zugleich. Sie selbst hat...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg leuchten grün.
3

Corona-Ampel
Österreich leuchtet Gelbgrün und Gelb

Am Mittwoch hat die Ampel-Kommission die Bundesländer Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg mit geringem Risiko eingestuft. ÖSTERREICH. Das Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Wien wurden von der Kommission mit mittlerem Risiko bewertet. Kärnten, Oberösterreich und Wien überschreiten allerdings den Schwellenwert zum mittleren Risiko nur mehr geringfügig. Die Risikozahlen sind dem Bericht zufolge in sämtlichen Bundesländern teils erheblich zurückgegangen. Den höchsten...

  • Julia Schmidbaur
3

Nehammer
Österreich nimmt 100 Schwerverletzte aus der Ukraine auf

Österreich wird bis zu 100 schwer verletzte Menschen aus der Ukraine aufnehmen und medizinisch versorgen. ÖSTERREICH. Das hat Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstag in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und wenig später mit Premier Denys Schmyhal vereinbart.  Nehammer: ist " unsere humanitäre Pflicht"Österreich werde vor allem Frauen und Kinder aufnehmen, medizinisch behandeln und die medizinische Rehabilitation sicherstellen, wofür Selenskyj sich...

  • Julia Schmidbaur
Christiane Druml, die Vorsitzende der Bioethik-Kommission, ist mit den neuen Regeln, die ab dem 1. Juni gültig sind, nicht sonderlich zufrieden
3

Bioethik-Vorsitzende
"Pandemie ist keine Privatsache"

Bioethik-Vorsitzende Christiane Druml ist für die Beibehaltung der Maskenpflicht und spricht sich abermals für eine Impfpflicht in gewissen Bereichen, wie für das Gesundheitspersonal und für Menschen über 60, aus. Eigenverantwortung gehe nur mit Solidarität einher, merkt die Expertin an. ÖSTERREICH. "Es ist für niemanden angenehm, aber der Nutzen der Maske, die ja doch das gelindeste Mittel ist, das wir in dieser Pandemie zur Verfügung haben, um eine relative Sicherheit für uns im täglichen...

  • Adrian Langer

Beiträge zu Politik aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.