Perg
Benefiz-Suppenessen abgesagt - Spende gerne willkommen

In der Bezirkshauptmannschaft Perg hätte die Benefiz-Veranstaltung am 20. März stattfinden sollen.
  • In der Bezirkshauptmannschaft Perg hätte die Benefiz-Veranstaltung am 20. März stattfinden sollen.
  • hochgeladen von Michael Köck

PERG. Das Benefizsuppen-Essen in der Bezirkshauptmannschaft am 20. März musste aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden. "Die Absage dieser Veranstaltung bringt für die Finanzierung des Projektes für Frauen in den Ländern des globalen Südens natürlich einen Rückschlag. Sollten Sie unser Anliegen auch ohne Fastensuppenessen unterstützen wollen, so bitten wir Sie um Überweisung Ihrer Spende auf das Konto IBAN: AT83 2011 1800 8086 0000. Auch eine Online-Spende unter dem Link https://spenden.teilen.at ist möglich. In beiden Fällen werden Sie eine Spendenbestätigung erhalten, da Spenden an die Aktion Familienfasttag steuerlich absetzbar sind", informieren die Katholische Frauenbewegung des Dekanats Perg und Bezirkshauptmann Werner Kreisl.
Wem wird mit dem Geld geholfen? Aus dem „Garten der tausend Bäume“ ist in der Region Hazaribagh im nordöstlichen  Bundesstaat Jharkhand in Indien der „Garten der tausend Kohleminen“
geworden. Für den Bergbau werden Menschen von ihren Äckern vertrieben, Wälder gerodet und Flüsse verschmutzt. Damit verliert die indigene Bevölkerung ihre Lebensgrundlage. Doch in den Menschen regt sich Widerstand, und Hoffnung ist spürbar. Durch Selbsthilfegruppen, Fortbildungen und kleinstrukturierte Landwirtschaft gelingt es besonders Frauen, ihre Zukunft in die eigene Hand zu nehmen.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen