Ballnacht der Lebenshilfe in Perg

Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe eröffneten den Ball mit einem Tanz.
3Bilder
  • Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe eröffneten den Ball mit einem Tanz.
  • Foto: Lebenshilfe Oberösterreich
  • hochgeladen von Michael Köck

PERG, GREIN. Der alljährliche Ball der Lebenshilfe in der ÖTB-Turnhalle "Die Turnhalle" in Perg zeugte von Lebensfreude und Inklusion. Zahlreiche Gäste schwangen zur Musik der „Condors“ das Tanzbein und wurden zu einem Mitmach-Linedance angeregt.

Gleich nachdem rund 40 Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe in Grein und Perg den Ball mit einem durch Hans Leonhartsberger einstudierten Tanz eröffnet hatten, wurde die Tanzfläche gestürmt. Zur schwungvollen Livemusik der Condors, die wieder unentgeltlich auf der Bühne standen, wurde ausgelassen und ausgiebig getanzt. Die Linedance-Gruppe aus Windhaag unter der Leitung von Erna Kunz hatte eine Showeinlage vorbereitet und lud im Anschluss alle Gäste zum Mitmachen ein.

Verabschiedung von Werner Riel als Leiter in Perg

Der feierliche Anlass wurde auch genutzt, um Werner Riel, den Leiter der Werkstätte Perg, zu verabschieden. Er zieht sich aus der Führungsposition zurück und Michael Fröschl, Obmann der Arbeitsgruppe Perg, bedankte sich im Namen aller Angehörigen für sein Wirken. Bürgermeister Anton Froschauer, der als Schlagzeuger der Condors auf der Bühne stand, wurde mit einem Herz-Anstecker der Lebenshilfe bedacht – mit der Bitte in seinem neuen Amt als Bundesrat soziale Anliegen auch nach Wien zu tragen. Froschauer wiederum beschenkte die Werkstätte Perg mit einem Tablet, das zur unterstützten Kommunikation genutzt werden wird.

Ein Ball für Jedermann

Die barrierefreie ÖTB-Turnhalle "Die Turnhalle" in Perg bot den geeigneten Rahmen für einen Gästemix von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung – aus der Lebenshilfe, aber auch von umliegenden Trägern – sowie von Angehörigen, Freunden und Bekannten. „Diese inklusive Gesellschaft hat zu einer besonderen Atmosphäre beigetragen. Unser Ball ist rundherum perfekt verlaufen und es hat vor allem ‚gemenschelt‘“, freut sich Walter Edtbauer, Leiter der Werkstätte Grein. Klienten der Lebenshilfe hatten auch im Ballkommitee mitgewirkt und den Ball mitgestaltet, die Klienten Thomas Loidl und Christian Leonhardsberger führten als Moderatoren durch den Ball und sorgten dafür, dass der Abend von Inklusion und Menschlichkeit geprägt war.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen