Rundgang
Mit offenen Augen

Pabneukirchen
47Bilder

PABNEUKIRCHEN. Wenn man mit offenen Augen durch Pabneukirchen geht, von der Stuiber Höhe bis zum Kirchenberg, dann kann man einiges sehen. Die Wandmalerei am Eustachius-Haus. Der Bestand dieses Hauses ist bis 1492 nachweisbar. Der Markt hatte damals 24 Häuser. Oder in der Mitte des Markts: Im ersten Stock eine Nische mit einer Heiligenfigur. Ein schönes Tor. Palmen aus dem Süden. Steine. Tore. Man muss nur die Augen öffnen, um die Schätze des Alltags auch wirklich zu sehen. Bilder von Bilal Usman und Robert Zinterhof.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen